Service

Blitzer Fehlerhafte Bescheide

Fehler-Blitzer am Dreieck Heumar. Und auch das hier: Verkehrsgutachter haben tausende Bußgeldbescheide überprüft. Das Ergebnis: etwa die Hälfte war fehlerhaft. Das können Sie gegen solche Fehler-Blitzer unternehmen.


http://www.radioerft.de/erft/re/1358351/service

Hierbei geht es ausdrücklich nicht darum, sich vor der gerechten Strafe zu drücken! Wer zu schnell fährt und dabei korrekt geblitzt wird, muss dafür auch zahlen. Auch wenn es "nur" um kleinere Beträge geht, lohnt der Aufwand in der Regel nicht.

Unser Radio Erft Verkehrsrechts-Experte Michael Felser ist Vertrauensanwalt des ACE (Auto Club Europa e.V.) hat einige Tipps für Sie, die Sie beachten müssen.

Tipp 1: Nichts sagen!

Jeder der schon mal angehalten wurde, kennt diesen Satz: "Wissen Sie, warum wir Sie angehalten haben?" Klingt wie eine lockere Gesprächseröffnung... ist aber nicht. Der Satz zielt darauf ab, dass man ein Schuldeingeständnis abgibt. Und wer einmal ein Geständnis abgelegt hat, kommt später nicht mehr aus der Kiste raus.

Tipp 2: Nicht diskutieren!

Die Beamten versuchen in aller Regel weiter, ein Geständnis zu bekommen. Zum Beispiel, in dem man sich zusammen das Video vom Verstoß anschaut. Dabei wird oft gefragt, ob man den Verstoß jetzt einsieht, oder was man selbst zu dem Video sagt. Auch zu diesen Fragen sollten Sie nach Möglichkeit überhaupt nichts sagen. Oder zumindest keine Schuld eingestehen.

Tipp 3: Selbst Fotos machen!

Manchmal ist auch die Blitzerstelle selbst nicht in Ordnung. Wenn das so ist, muss man das natürlich später beweisen können. Machen Sie Fotos zum Beispiel von herabhängenden Ästen vor Ortschildern, oder schlecht einsehbaren Tempo-Schildern oder etwas in der Art. Kleiner Hinweis am Rande: Dass erst 50 oder 100 Meter hinter nem Schild geblitzt werden darf, ist ein Gerücht! Das Tempolimit gilt genau ab dem Schild und ab da darf auch geblitzt werden.

Tipp 4: Nichts ankreuzen!

Wer bis hierher alles richtig gemacht hat, bekommt nach ein paar Wochen inder Regel einen Bußgeld-Bescheid. Dieser besteht einerseits daraus, dass man die persönlichen Daten ausfüllt - das müssen Sie auch tun. Darüber hinaus kann man Kreuze setzen bei "Ich erkenne den Verstoß an" oder "Ich erkenne den Verstoß nicht an, weil...". Hier setzen Sie am besten überhaupt kein Kreuz. Sie müssen sich zu dem Vorwurf an dieser Stelle nicht äußern.

Tipp 5: Akteneinsicht

Spätestens jetzt brauchen Sie einen Anwalt. Nur der bekommt nämlich die Akteneinsicht in den Fall. Und nur mit der Akteneinsicht lässt sich klären, ob der Bußgeldbescheid nun fehlerhaft ist, oder nicht. Nur wer bis hierhin noch keinerlei Schuldeingeständnis abgegeben hat, kann sich dann auf Fehler berufen und muss das Bußgeld im Zweifel nicht bezahlen. (cgk)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Tanken: So sparen Sie Geld

    Abends tanken ist am günstigsten und zur Ferienzeit gehen die Spritpreise rauf. Viel von dem, was wir Autofahrer über's Tanken vermuten, stimmt. Einiges aber auch nicht. Das Bundeskartellamt hat die Spritpreise über einen längeren Zeitraum untersucht. Und jetzt die Ergebnisse präsentiert.

  • Dating: Skurrile Apps

    Darf's ein Date sein? Geht ja heutzutage ganz leicht per Klick oder per Wisch... natürlich nur mit der richtigen App. Dabei darf es gern skurril sein.

  • ISS: Besuch aus dem All

    Bis Donnerstag (16.02.17) taucht die internationale Raumstation ISS immer wieder am Nachthimmel bei uns im Rhein-Erft-Kreis auf. Wir haben für Sie die Daten gesammelt, wann Sie die Raumstation wo am Himmel sehen können.

  • Blitzer: Fehlerhafte Bescheide

    Fehler-Blitzer am Dreieck Heumar. Und auch das hier: Verkehrsgutachter haben tausende Bußgeldbescheide überprüft. Das Ergebnis: etwa die Hälfte war fehlerhaft. Das können Sie gegen solche Fehler-Blitzer unternehmen.

  • Internet: Verrückte Dienste

    Klar; man kann ich Internet alle möglichen nützlichen Dinge bestellen... aber noch viel mehr unnützen Quatsch. Hier gibt's eine Übersicht.

  • Kopfläuse: Was tun, wenn's juckt?

    In Schulen und Kindergärten breiten sich regelmäßig Läuse aus. Hauptsächlich vermehren sich die Läuse von Mensch zu Mensch. Wie Sie Kopfläuse bei Ihrem Kind erkennen und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.

  • Artenschutz: Gitarren im Visier

    Seit Anfang des Jahres stehen alle Sorten von Palisanderholz unter Naturschutz. Das Holz ist in fast allen Gitarren verbaut.

  • Haustiere: Fit durch den Frost

    Nicht alle Haustiere kommen mit den niedrigen Temperaturen im Rhein-Erft-Kreis gleich gut zu recht. Hier finden Sie eine Übersicht, was Sie bei welchem Tier beachten sollten.

  • Termine: Veranstaltungstipps

    Hier finden Sie aktuelle Tipps und Termine von Rhein und Erft.

  • Lebensmittel: Noch haltbar?

    Wenn Lebensmittel schon seit längerer Zeit geöffnet sind, stellt sich ja immer die Frage: noch essen oder lieber wegschmeißen? Wie Sie erkennen können, was noch gut ist, lesen Sie hier.

  • Eisplatten: Gefahr vom LKW

    Bei den frostigen Temperaturen sind sie zurück: Die Eisgeschosse vom LKW-Dach. Sehr Gefährlich! Das sollten Sie jetzt beachten.

  • Fluggastportale: Hilfe bei Ausfällen

    Wenn der Flug in den Urlaub Stunden Verspätung hat oder ganz gecancelt wird, dann steht den Fluggästen in einigen Fällen eine Entschädigung zu. Zum Beispiel, wenn der Flug mehr als drei Stunden Verspätung hat, annulliert wurde oder überbucht ist.

  • Erste Hilfe: Hier gibt es Kurse

    Es klappt jemand zusammen und 20 Leute gehen erstmal dran vorbei. Passiert leider sehr häufig, wie vor ein paar Monaten in Essen. Dort ist ein Rentner in einer Bank zusammengebrochen und etliche Leute haben es ignoriert und haben ganz normal weiter Geld abgehoben. Erste Hilfe Kurse sollen das verhindern und zeigen was zu tun ist. Im Rhein-Erft-Kreis steigt die Zahl der Kursteilnehmer aktuell stark an. Wir zeigen Ihnen, wo Sie sich anmelden können.

  • Winter: Nützliche Lifehacks

    Wie Sie trotz Schnee und Glätte gut durch den Winter kommen, erfahren Sie hier. Wir haben die besten und wichtigsten Lifehacks für Sie zusammengesucht.

  • Winter: Freie Autoscheiben

    Kratzen, Wischen, Zeit verlieren - Morgenritual für viele Autofahrer im Rhein-Erft-Kreis, wenn die Autoscheiben zugefroren oder von innen beschlagen sind. Wir haben für Sie die besten Tipps, wie Sie im Winter schnell für freie Sicht im Auto sorgen.

  • 3, 2, 1...: Geschenke online verkaufen

    Wer unliebsame Geschenke oder aussortierte Dinge loswerden will, kann sie verkaufen oder versteigern. Hier finden Sie Tipps für die eigene Auktion.

  • Ausmisten: 10 Tipps vom Experten

    Endlich die Wohnung entrümpeln - das steht bei vielen auf der To-Do-Liste zum Jahresstart. Wie Sie Ihre Ausmist-Aktion erfolgreich über die Bühne bringen, erklärt Aufräumcoach Micki Dreeschmann von der Firma "Ärmel hoch".

  • Sport: Verträge im Fitness-Studio

    Gesünder werden, mehr Sport treiben - auch dieses Jahr sind das wieder die Top-Neujahrsvorsätze. Viele melden sich dafür im Fitness-Studio an. Einige Studios locken zum Jahresstart mit Sonderangeboten.

  • Verbraucher: Änderungen 2017

    Im Jahr 2017 haben sich viele Gesetze, Richtlinien und Vorgaben für die Verbraucher geändert. Eine Übersicht gibt's hier.

  • Ärztlicher Notdienst: Die Infos

    Sie brauchen in der Nacht, am Wochenende oder an Feiertagen ärztliche Hilfe? Hier finden Sie die Infos und Nummern zu Ihren Ansprechpartnern.


Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 0800 - 0000 669

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für den Rhein-Erft-Kreis und NRW.

Marktplatz

Anzeigen-Suche

powered by Marktplatz

Kategorie:

Anzeigen-Aufgabe

Geben Sie in drei einfachen Schritten Ihre Online-Anzeige auf.

Alle Buchtipps finden Sie hier noch einmal zum Nachhören.

Liebe, Karriere, Gesundheit. Wie hell funkeln die Sterne für Sie am Himmel? Ihr persönliches Horoskop jeden Tag aktuell.

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite