Service

Spinnen Die nützlichen Helfer

Obwohl Spinnen sehr wichtige Funktionen haben, nämlich die Bekämpfung von vielen nervigen Insekten und Fliegen, haben viele Menschen Angst vor den meistens friedlichen Acht-Beinern. Andere empfinden bei ihrem Anblick Ekel. Warum ist das so und was kann man dagegen tun?


http://www.radioerft.de/erft/re/1388158/service

Spinnen sind nützlich! Das wird schon kleinen Kindern immer wieder gepredigt. Das stimmt auch! Trotzdem haben viele Menschen Angst vor den friedlichen Mitbewohnern. Warum eigentlich? Forscher sind sich uneing darüber. Eins ist aber klar: Vor den Spinnen in Deutschland und im Rhein-Erft-Kreis braucht sich niemand zu fürchten. Um einer gefährlichen, giftigen Spinne zu begegnen muss man schon fast den halben Erdball umrunden!

 

 

 

 

 

Die Spinnen im Rhein Erft Kreis

 

Weberknecht: Kleiner, schwarzer Körper, dünne lange Beine. Hält sich oft in Ritzen und Spalten auf. Wird häufig im Haus gefunden. Total harmloser Mitbewohner. Im Gegenteil: Sehr nützlich! Fängt Mücken und Fliegen.

Zitterspinne: Ähnlich wie der Weberknecht. Lange, dünne Beine allerdings helle/weiße fast durchsichtige Farbe. Eine sehr kleine Spinne, die kaum wahrgenommen wird.

Gartenkreuzspinne: Der Name kommt von dem Kreuz auf dem Rücken. Ins Haus verirrt sich die Spinne so gut wie nie. Sie ist robust genug, um den Winter draußen zu überstehen.

Haus-Winkelspinne: Die wohl größte und damit automatisch unbeliebteste Spinne. Oft im Haus und im Keller zu finden. Mit großem Körper und großen, haarigen Beinen für viele Menschen kein schöner Anblick und Anlass genug, die Flucht zu ergreifen.

Wespenspinne: Der Name kommt vom Aussehen. Mit ihrem gelb-schwarzen Körper ist die Wespenspinne nicht zu verwechseln. Allerdings kommt sie fast ausschließlich im Wald oder auf hohen Wiesen bzw. in hohen Gräsern vor. Im Garten ist sie fast nie zu sehen.

 

Spinne im Haus - was jetzt?

Selbst wenn man an allen Fenstern und Türen Fliegengitter angebracht hat, kommt es immer wieder mal vor, dass eine Spinne es ins Haus schafft. Gerade im Winter, wenn es draußen zu kalt wird, suchen die Tiere die Wärme und steigen in unsere Häuser und Wohnungen ein.

Keine Panik! Spinnen sind sehr friedliche Tiere und "entsorgen" nerviges Ungeziefer wie zum Beispiel Fliegen, Mücken und sogar Wespen.

Wenn man eine Spinne nicht im Haus haben will, hilft ein Blatt Papier oder Pappe und ein Glas. Einfach das Tier wieder raus tragen und im Garten oder einem Stück Gras aussetzen. Nicht direkt zum Staubsauger greifen!

 

Angst vor Spinnen

Laut Recherche haben rund 10% der Deutschen Angst vor Spinnen. Manche von ihnen sogar eine richtige Phobie. "Arachnophobie" ist der Fachbegriff für die panische Angst vor Spinnen. Woher die Angst oder auch der Ekel vor den 8-Beinern kommt ist nicht sicher geklärt. Forscher sind sich nicht einig.

Theorie 1) Die Angst vor Spinnen ist ein Urinstinkt. Vor tausenden Jahren konnte in exotischen Gebieten ein Spinnen-Biss für den Mensch böse enden. Vielleicht hat sich diese Angst seitdem in uns fest verankert.

Theorie 2) Spinnen werden oft als Ungeziefer angesehen und somit auch in Verbindung mit Krankheiten (z.b Pest) gebracht. Daher die Angst und der Ekel

 

Was tut man gegen die Angst?

Der erste Tipp vieler Experten: Sich mit dem Thema beschäftigen. Einfach mal etwas über Spinnen lernen. Seminare vom NABU sollen helfen, sich den Tieren zu nähern und sie zu verstehen. Oft verschwindet die Angst dann ganz schnell von alleine. Viele Spinnenforscher machen Kurse und Seminare in Grundschulen und Kindergärten, um Kindern schon früh die Angst zu nehmen.

Bei wirklich panischer, lähmender Angst vor Spinnen, die einen sogar im Alltag einschränken kann, kann nur eine Therapie helfen.

 

Alle Infos über Spinnen vom NABU gibt's HIER!


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Rasen: noch zu retten?

    Bei lang anhaltender Hitze leiden die Gärten und Grünflächen im Rhein-Erft-Kreis sichtlich. Braune, vertrocknete Wiesen soweit das Auge reicht. Hier gibt's ein paar Tipps, wie der Garten auch bei so hohen Temperaturen schön grün bleibt!

  • Karte: Freibäder und Seen

    Mit dem Mai startet auch die Badesaison! Wir haben für Euch eine Übersicht über alle Freibäder und Seen mit ihren Öffnungszeiten im Rhein-Erft-Kreis!

  • Schultüte: Selber basteln

    Schultüte kaufen geht. Geht aber auch noch etwas individueller. Wir haben für euch eine Schultüte selber gebastelt. Viel Spaß beim Ausprobieren.

  • Ferien: Tipps für Kids und Teens

    Auch wer im Sommer nicht oder nur kurz in den Urlaub fährt, kann tolle Ferien bei uns an Rhein und Erft haben! Das Programm in den einzelnen Städten und wo noch Plätze frei sind, gibt's hier!

  • Cool: Must-Haves im Sommer

    Man kann in den See oder ins Freibad springen, man kann sich aber auch cooler erfrischen und abkühlen, zum Beispiel mit coolen Sommer-Must-Haves.

  • Sommergetränk: Top-Rezept

    "Infused-Water"-Drinks liegen im Trend. Die Herstellung ist einfach: Man nehme frisches Obst und übergieße das mit Wasser. Ist sehr erfrischend - und vor allem: gesund!

  • Wesseling: Gartenhallenbad ist geschlossen

    Das Wesselinger Gartenhallenbad ist bis voraussichtlich Ende 2019 geschlossen. Die Stadt saniert und modernisiert das marode Bad für rund acht Millionen Euro. Für Schwimmer gibs es eine Alternative.

  • Tipps: Schneller Einschlafen

    Liegen Sie auch regelmäßig nachts wach und wälzen sich von einer Seite auf die andere? Das geht vielen so: Rund 80 Prozent der arbeitenden Bevölkerung haben laut dem aktuellen DAK-Gesundheitsreport Schlafprobleme. Wir haben Tipps und nützliche Gadgets, damit es mit dem Einschlafen in Zukunft besser klappt.

  • Möglichkeiten: Wie zahlen wir 2018?

    Schweden macht es vor, die Schweden wollen das Bargeld ganz abschaffen. Scheine und Münzen spielen knapp 1000 Kilometer vom Rhein-Erft-Kreis entfernt kaum noch eine Rolle. In Deutschland zahlen viele noch mit Bargeld. Wir haben euch für eine Reihe von Bezahlmethoden zusammengefasst.

  • DSGVO: Das solltet Ihr wissen!

    Seit Ende Mai ist die Datenschutzgrundverordnung der EU auch bei uns in Deutschland wirksam. Hier die wichtigsten Fragen im Überblick, beantwortet von IT-Rechtler Christian Solmecke.

  • Tee: Wie Sie ihn richtig genießen

    Tee wird in Deutschland immer beliebter. Im Schnitt sind es 68 Liter, die pro Kopf hier jährlich getrunken werden. Am liebsten Schwarztee.

  • Aktion: "Heimat-Essen"

    Der Naturpark Rheinland bietet von April bis Oktober kostenlose Kochkurse für Flüchtlinge und alle Menschen an, die schon länger an Rhein und Erft leben an. Zusammen einkaufen, kochen und sich kennen lernen steht dabei im Mittelpunkt!

  • Bücherschränke: Billig lesen

    Öffnen und rausnehmen...oder reinstellen. Zwischen Bergheim und Hürth gibt es jede Menge Bücherschränke, die für jeden Geschmack etwas im Angebot haben.

  • Recht: 3 Jahre Mietpreisbremse

    Am 5. März 2015 hat der Bundestag die Mietpreisbremse beschlossen. Bei uns in Nordrhein-Westfalen trat sie im darauf folgenden Juni in Kraft.

  • Berufswahl: Bildungswege-Navigator

    Im Rhein-Erft-Kreis sollen Jugendliche noch leichter den Übergang von der Schule zum Beruf schaffen. Ab sofort können sie sich mit Hilfe des Bildungswege-Navigators über ihre Möglichkeiten informieren.

  • Kerpen: Online-Stadtarchiv

    In Kerpen können Hobby-Historiker jetzt leichter im Stadtarchiv recherchieren. Unter dem Namen "Mein Stadtarchiv" gibt es ab sofort ein Online-Portal. Alle Interessierten können sich mit einem Klick über das bislang digitalisierte Material informieren.

  • Pulheim: Jahresprogramm 2018 Abtei Brauweiler

    Wie hört sich eigentlich ein Xylophon aus Karotten an? Oder ne Paprikatrommel? Finden Sie es heraus, bei einem der Konzerte der Classic Nights 2018!

  • Geschichte: Was hat mein Haus erlebt?

    Von den Schlössern und Burgen im Rhein-Erft-Kreis kennen wir meistens die Geschichte und die Geschichten. Aber es gibt auch jede Menge alte Wohnhäuser, die in ihrem "Leben" spannendes erlebt haben.

  • Fußball-Nachwuchs: Zu wenig Trainer

    Viele Kinder und Jugendliche wollen Fußballspielen. Aber nicht in allen Vereinen ist das möglich, weil die Trainer fehlen. Ein Problem, das viele Vereine im Rhein-Erft Kreis betrifft. Einer dieser Vereine ist der 1. FC Quadrath-Ichendorf in Bergheim.

  • Alte Smartphones: Umfunktionieren

    Laut einer Studie liegen rund 100 Millionen ausrangierte Mobiltelefone in Deutschlands Schubladen. Wir zeigen Ihnen, was Sie mit den alten Smartphones machen können - vom Staubfänger zum praktischen Helfer:


Hier findet Ihr aktuelle Tipps und Termine von Rhein und Erft.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 0800 - 0000 669

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für den Rhein-Erft-Kreis und NRW.

Marktplatz

Anzeigen-Suche

powered by Marktplatz

Kategorie:

Anzeigen-Aufgabe

Erstelle in drei einfachen Schritten Deine Online-Anzeige.

Alle Buchtipps finden Sie hier noch einmal zum Nachhören.

Liebe, Karriere, Gesundheit. Wie hell funkeln die Sterne für Sie am Himmel? Ihr persönliches Horoskop jeden Tag aktuell.

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite