Archiv

Eingebrochen Zustand stabil

Gute Nachrichten von dem sieben-jährigen Jungen, der in Hürth in einen gefrorenen See eingebrochen ist. Laut Polizei soll sich sein Zustand verbessert haben und jetzt stabil sein.


Er hatte vor gut zwei Wochen mit anderen Kindern auf dem zugefrorenen Gotteshülfe Teich gespielt. Dabei waren er und ein älteres Kind eingebrochen.

Während der Ältere noch von einem anderen Kind aus dem kalten Wasser gezogen werden konnte, geriet der Siebenjährige unter die Eisfläche. Die Feuerwehr konnte den Jungen schließlich bergen und reanimieren - seitdem liegt er im Krankenhaus.

- Nachricht vom 15.02.2017, LHA -


Anzeige
Zur Startseite