Archiv

Stadtwerke Geschäftsführerin bleibt

Die Geschäftsführerin der Brühler Stadtwerke, Marion Kapsa, bleibt erstmal im Amt. Laut einem Sprecher der Stadtwerke hat der Aufsichtsrat ihr in seiner außerordentlichen Sitzung den Rücken gestärkt.


In der Sitzung war es um die horrenden Kosten gegangen, die die Stadtwerke im Rahmen der Bestechungsvorwürfe gegen einen Ex-Mitarbeiter bezahlen mussten.

1,3 Millionen Euro sollen die Ermittlungen gekostet haben. Geld, das die Stadtwerke unter anderem für eine Wirtschaftsprüfung, diverse Anwälte und externe PR-Berater ausgegeben haben. Ein Sprecher der Stadtwerke kann diese Summe nicht bestätigen, nach Radio Erft Informationen soll sie aber stimmen.

Außerdem heißt es aus dem Umfeld des Gremiums, dass das Verhältnis zwischen Geschäftsführerin und Aufsichtsrat massiv gestört ist. Der Grund: sie soll das Gremium über diese Kosten nicht ausreichend informiert haben. Deshalb seien die Vorwürfe auch noch nicht vom Tisch - genau wie eine mögliche Entlassung.

Jetzt beschäftigt sich der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am Montag mit dem Thema.

- Nachricht vom 16.02.2017, LHA -


Anzeige
Zur Startseite