Archiv

Großeinsatz Brief mit weißem Pulver

Schon wieder hat ein Brief mit verdächtigem weißem Pulver für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei im Rhein-Erft-Kreis gesorgt. Am Montagmorgen wurde ein Brief im Frechener Briefzentrum der Deutschen Post gefunden. Eine Untersuchung hat aber ergeben, dass das Pulver ungefährlich ist.


Gegen halb Acht am Morgen alarmierten die Mitarbeiter die Frechener Feuerwehr und Polizei. Als die Beamten eintrafen, fanden sie den Brief in einem separaten Behälter.

Um zu klären, ob das Pulver gefährlich oder ungefährlich ist, wurde anschließend die Analytische Task Force angefordert - eine Spezialeinheit der Kölner Berufsfeuerwehr. Die Experten konnten aber schnell Entwarnung geben - mit hoher Wahrscheinlichkeit handelte es sich um Backpulver.

Der Brief war nach Polizeiangaben an den Bundesgerichtshof in Karlsruhe adressiert. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

- Nachricht vom 20.03.2017, LHA -


Anzeige
Zur Startseite