Programm

Tee Wie Sie ihn richtig genießen

Tee wird in Deutschland immer beliebter. Im Schnitt sind es 68 Liter, die pro Kopf hier jährlich getrunken werden. Am liebsten Schwarztee.


http://www.radioerft.de/erft/re/1425947/programm

Vorreiter sind die Ostfriesen mit einem Jahresverbrauch von gut 300 Litern pro Kopf. Damit haben die Ostfriesen sogar die Briten überholt, die eigentlich als die Teetrinkernation Europas gelten. 
Streng genommen dürfen nur Aufgüsse aus der Teepflanze Camellia sinensis, dazu gehören grüner, schwarzer und weißer Tee, als Tee bezeichnet werden. Bei Früchte- oder Kräutertee handelt es sich hingegen nicht um echten Tee. Wir sprechen hier von "teeähnlichen Erzeugnissen".

 

Schwarzer und Grüner Tee sind die häufigsten Teesorten. Sie stammen wie auch der weiße Tee von ein und derselben Pflanze.

Einziger Unterschied: Die Verarbeitung nach der Ernte. 

Für den Schwarztee werden die Blätter nach dem Pflücken mit einer Walze gerollt sodass die Zellstrukturen aufbrechen und an der Luft oxidieren. Durch diesen Prozess bekommt der schwarze Tee sein bekanntes Aroma und die dunkle Farbe.

Beim Grünentee wird diese Oxidation hingegen verhindert. Das Blatt wird nach dem Pflücken möglichst schnell erhitzt, entweder wie in Japan in Wasserdampf oder wie in China in einer Wok ähnlichen Pfanne. Dadurch behält der Tee seine grüne Farbe.

Weißer Tee ist im Vergleich etwas besonders edles. Er entsteht aus den geschlossenen Knospen der Teepflanze. Für ein einziges Kilogramm werden rund 30.000 Knospen benötigt. Das hat seinen Preis: 100g können hier schon mal bis zu 30 Euro kosten.

 

Nur mit der richtigen Zubereitung lässt sich Tee entspannt genießen. 
Intensiveren Geschmack liefert loser Tee, deshalb empfiehlt Tee Sommelière Sandra Burghardt die Zwei-Kannen-Methode:


Die losen Teeblätter in eine Kanne geben und mit Wasser aufgießen. Hier ist auf die richtige Temperatur zu achten: Grüner Tee sollte nicht heißer als 70º-80º sein, sonst wird er bitter. Schwarzer, Früchte- und Kräutertee sollte hingegen mit kochendem Wasser aufgegossen werden. Da die Blätter bei dieser Art der Zubereitung frei im Wasser schwimmen, können sie hier anders als in einem Teebeutel oder gar in einem Teeei ihren Geschmack frei entfalten.


Grüner Tee kann ohne Probleme mehrmals aufgegossen werden und muss nicht nach einer Anwendung wie der Teebeutel entsorgt werden. Nach dem Ziehen den Tee durch ein Sieb in eine zweite Kanne oder auch gleich die Teetasse abgießen und genießen.
 
Wenn Sie mehr über den Beruf des Tee Sommeliers erfahren möchten oder sogar ein Teeseminar besuchen wollen, finden Sie hier mehr Infos. (amp)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Crowdfunding: Stadion-Bett

    Es ist der Traum tausender Fans - einmal im Stadion der Lieblingsmannschaft schlafen. Der Pulheim Manuel Schröder macht diesen Traum jetzt wahr. Mit Stadion-Betten.

  • Vermisste Tiere: Pet-Trailer

    Die schlimmste Vorstellung für alle Herrchen und Frauchen ist, wenn das Haustier plötzlich wegläuft und nicht mehr zu finden ist. Wenn "Wuffi" und "Mieze" nach ein paar Tagen immer noch nicht auftauchen, kommt ein Pet-Trailer zum Einsatz.

  • Grilltrends: Die perfekte Marinade

    Jedes Jahr gibt es neue, coole Trends zum Grillen. In diesem Jahr dreht sich einiges um die perfekte, ausgefallene und passende Marinade des Fleisches. Wer bisher nur Olivenöl mit Paprika und Kräutern gemischt hat, bekommt hier jede Menge neue Inspiration.

  • Bergheim: Achtsamkeitstraining

    Ab Donnertstag (22.06.17) findet in der Volkshochschule in Bergheim ein Achtsamkeitstraining statt. Bei dem Training geht es unter anderem darum, sich auf sich selbst und was um einen herum passiert bewusst zu konzentrieren und achtsamer im Alltag zu werden.

  • Rückblick: Rudel-Radeln 2017

    Kette geölt, Reifen aufgepumpt und los! An Pfingstmontag fand das zweite große "Radio Erft Rudel-Radeln" statt. In diesem Jahr verlief die Tour zwischen Tagebau und Rekultivierung.

  • Urlaub: Umsonst verreisen

    "Work and Travel" im Ausland - das kennen wir schon. Aber es gibt noch soviele andere Möglichkeiten, in den Urlaub zu fahren oder einen Städtetrip zu machen ohne dafür nur einen Cent auszugeben.

  • Test: Einrad-Fahren

    Unser Radio Erft Reporter hat sich beim 17-fachen Deutschen Meister aufs Kunstrad geschwungen. Hier gibt's das Video.

  • Bürgerfunk: Radio selbst gemacht

    Radio von Bürgern für Bürger, so einfach lässt sich das Prinzip des Bürgerfunks beschreiben. Jeder hat die Chance, mithilfe des Massenmediums Radio seine eigene Meinung, sein eigenes Thema anderen Menschen nahezubringen.

  • Körper: Verblüffende Superkräfte

    Es müssen ja nicht immer Röntgenblicke, Adamtium-Klauen oder hulk-mäßige Superkräfte sein. Unser Körper hat auch so einige krasse Tricks auf Lager. Hier gibt's ein Best-of.

  • Ehrenamt: Die unsichtbaren Helfer

    Jeder Dritte bei uns im Rhein-Erft-Kreis engagiert sich ehrenamtlich. Sie sind diejenigen, die die Gesellschaft zusammenhalten - im Sport, bei der Integration oder im Tierheim. Wir stellen Ihnen diese Helden des Alltags vor.

  • Wettbewerb: Ideenpool Wesseling

    "Ideenpool Wesseling - Du bist die Stadt", unter diesem Motto sucht die Bürgerstiftung Wesseling kreative Köpfe die eine tolle Idee haben, um die Stadt und das Leben miteinander zu verbessern.

  • Suche: Haustierforum

    Ist Ihr Hund oder Ihre Katze weggelaufen, hat Ihr Vogel das Weite gesucht oder hat sich der Hase aus dem Stall befreit? Wir helfen Ihnen, den geliebten Mitbewohner wiederzufinden!

  • Comedy: Mediathek

    Die besten Comedy-Folgen zum Nachhören - von Elvis Eifel bis "Ungefragt Nachgefragt".

  • Neuer Trend: Mitflugzentrale

    Warum mitfahren, wenn man mitfliegen kann? Mitflugzentralen im Internet werden immer beliebter. Das müssen Sie wissen, wenn Sie mitfliegen wollen.

  • Autofahren: 5 typische Fehler

    Viele von uns machen ihr Auto kaputt, ohne es zu wissen! Einige unserer Angewohnheiten gehen auf Dauer richtig in's Geld. Was die größten Fehler sind und wie Sie es besser machen können, lesen Sie hier!

  • Serie: Fitness-Check

    Wir haben eine Woche lang verschiedene Fitness-Trends getestet.

  • Projekt: Video soll Geld bringen

    Das Jugendzentrum Capo in Bedburg-Kirdorf will es den Youtube-Stars nachahmen und mit einem selber gedrehten Musikvideo Geld verdienen. Das Video dazu finden Sie hier.

  • Black Venom: Tackle for Wesseling

    Quaterback, Touchdown oder Tackle - mit American Football haben wir im Rhein-Erft-Kreis noch nicht so viel Erfahrung. Aber vielleicht sollten wir uns mit dem Sport um das braune Ei etwas mehr beschäftigen, er wird immer beliebter.

  • Schulband: Eigener Song produziert

    Die Schulband der Hauptschule Herbertskaul in Frechen hat einen eigenen Song produziert. "Fliegen" heißt er und ist professionell produziert.

  • Virtual Reality: Einsatzgebiete

    Die ganze Technik-Welt spricht über Virtual Reality. Passend dazu haben sich in Köln viele Experten aus ganz Deutschland und dem Ausland getroffen und über weitere Einsatzgebiete gesprochen.


Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 0800 - 0000 669

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für den Rhein-Erft-Kreis und NRW.

Hier finden Sie aktuelle Tipps und Termine von Rhein und Erft.

Auch in diesem Jahr findet wieder unsere Hilfsaktion statt! Hier erhalten Sie alle Informationen.

Sie wollen uns was sagen? Dann schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über WhatsApp: 02236 - 888 990.

Die besten Comedy-Folgen zum Nachhören - von Elvis Eifel bis "Ungefragt Nachgefragt".

Sind wir schon Freunde? Jetzt Radio Erft liken und nichts mehr verpassen.

Hören Sie Radio Erft und unsere besten Musikstreams auch unterwegs. Alle Infos dazu finden Sie hier!

Ihr Kollege ist ja ein lieber Kerl, aber eigentlich hat er es mal verdient, richtig ins Schwitzen zu kommen. Lassen Sie Elvis Eifel anrufen.

Fotos & Bilderalben

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Erft der letzten Zeit hier im Überblick!

Der Rhein-Erft Kreis hat viel zu bieten! Wir haben in allen 124 Orten des Kreises Station gemacht und das Besondere gesucht!

Das Kirchen- magazin "Himmel und Erde" bietet an Sonn- und Feiertagen von 8 bis 9 Uhr Informatives, Unterhaltsames und Besinnliches aus Kirche und Gesellschaft.

Das Comedy-Camp mit Starbesetzung. Tickets & Termine finden Sie hier.

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite