Archiv

Unfall Laster crasht Bahn in Kenten

Die RB 38 kann zwischen Bergheim und Horrem wieder fahren - die Deutsche Bahn hat die Strecke nach dem Unfall freigegeben. Das heißt: der umgekippte Laster konnte geborgen und der beschädigte Zug abgeschleppt werden. Es kann aber trotzdem noch zu vereinzelten Ausfällen kommen.


Am Morgen hatte ein Lkw-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache den unbeschrankten Bahnübergang in Kenten überquert, obwohl der Zug heranrollte. Der Lokführer versuchte sich noch durch Warnsignale bemerkbar zu machen - allerdings erfolglos.

Der Zug kollidierte mit dem Baustellenfahrzeug, das daraufhin umkippte und seine komplette Ladung Kieselsteine verlor.

Bei dem Unfall wurde der Lkw-Fahrer schwer verletzt, der Lokführer und zwölf Fahrgäste kamen mit leichteren Verletzungen davon.

Die Bahnstrecke war über mehrere Stunden gesperrt und auch die Kölner Straße war für Autofahrer dicht.

- Nachricht vom 20.04.2017, CAF/LHA -


Anzeige
Zur Startseite