Archiv

Bahnübergang Bald wieder frei

Autofahrer in Hürth-Kendenich brauchen nur noch ein paar Wochen Geduld am Bahnübergang Ursulastraße. Voraussichtlich Mitte des Jahres kann die zuständige Häfen- und Güterverkehr Köln AG den gesperrten Übergang wieder freigeben.


Aktuell laufen die Arbeiten nach Angaben eines HGK-Sprechers planmäßig.

Rückbilck: am Aschermittwoch war in diesem Jahr nicht alles vorbei, sondern da haben die Arbeiten erst richtig angefangen.

Seit dem erneuert die HGK die Sicherungstechnik am Bahnübergang, und gleichzeitig stellt Straßen.NRW an der Kreuzung eine neue Ampelanlage auf.

Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, müssen Autofahrer und Fußgänger noch etwas warten. Denn dann muss die Landeseisenbahnverwaltung die Anlage noch absegnen.

Zum Hintergrund: der Bahnübergang an der Ursulastraße ist seit fast zwei Jahren gesperrt. Damals war die Anlage plötzlich ausgefallen. Ihre Technik war aber so veraltet, dass es keine Ersatzteile mehr gibt.

- Nachricht vom 19.05.2017, HHe -


Anzeige
Zur Startseite