Archiv

Große Laache Uhus leben am Kieswerk

Der Pulheimer Bachverband vermeldet eine kleine Sensation im Gebiet rund um die Große Laache am Rande des Pulheimer See. Demnach hat sich dort - in den Stahl- und Betonträgern des Kieswerks - eine Uhu-Familie niedergelassen und erfolgreich drei Küken groß gezogen.


Die Verantwortlichen haben diese Meldung bewusst erst jetzt herausgegeben - sie wollten die Brut vor neugierigen Blicken schützen.

Der Uhu ist die größte Eulenart, er schafft teils über drei Kilogramm Körpergewicht und kann eine Spannweite von fast zwei Metern erreichen.

Besonderes Kennzeichen ist sein dicker Kopf mit den ausgeprägten Federohren. Tagsüber versteckt er sich meist in Baumkronen, nachts ist er aktiv und jagt, zum Beispiel Mäuse.

Laut Bachverband ist die Uhu-Familie eine Auszeichnung für das Naturschutzgebiet in Pulheim.

- Nachricht vom 17.05.2017, CAF -


Anzeige
Zur Startseite