Archiv

Fälle im Kreis Falsche Anrufe

Im Rhein-Erft-Kreis haben Betrüger sich am Telefon als Polizisten ausgegeben. Auf dem Display der Opfer erschien die 110. Aktuell warnt die Polizei in ganz NRW vor dieser Masche. Im Kreis gab es bereits 12 solche Fälle.


Unter anderem in Bedburg. Dort haben Betrüger eine Frau nach ihren Vermögensverhältnissen und persönlichen Daten ausgefragt und wollten wissen, ob sie allein in der Wohnung ist.

Auch behaupten die Betrüger, man stünde auf der Liste von Einbrechern und die Polizei würde jetzt vorbeikommen um Wertgegenstände in Sicherheit zu bringen.

Zum Glück haben alle Angerufenen hier im Kreis die Masche durchschaut und aufgelegt, heißt es von der Kreispolizei.

Deshalb noch mal der Hinweis: Ermittler der Polizei rufen nicht unter der 110 bei Bürgern an und und sie kommen auch nicht in die Wohnung um dort persönliche Wertgegenstände oder Geld abzuholen. Wer einen solchen betrügerischen Anruf bekommt, der sollte das Gespräch beenden und sich unter der 02233 52-0 an die Kreispolizei wenden.

- Nachricht vom 09.08.2017, GDM - 


Anzeige
Zur Startseite