Montag, 11.12.2017
20:14 Uhr


Archiv

Feuerwehr Ärger wegen Falschparkern

Im Gegensatz zu ihren Kollegen im Kreis hat die Kölner Feuerwehr immer wieder Probleme mit falsch geparkten Autos bei der Anfahrt an den Einsatzort. Seit einigen Jahren sei dieses Problem nicht abgestellt, so ein Feuerwehr-Sprecher.


Mit Anfahrproben versucht die Feuerwehr deshalb zu sensibilisieren. Autos stehen kreuz und quer oder sogar im absoluten Halteverbot. Nicht einfach für die Rettungskräfte, wenn es schnell gehen muss.

Mit Präsenz versucht die Kölner Feuerwehr deshalb seit Jahren gegenzusteuern. Regelmäßig sind die Einsatzkräfte der elf Feuer- und Rettungswachen deshalb im Stadtgebiet auf geplanten Routen unterwegs, um auf sich und die großen Fahrzeuge aufmerksam zu machen. Außerdem verteilt die Feuerwehr Flyer an die Bevölkerung.

- Nachricht vom 12.08.2017, DOB - 


Anzeige
Zur Startseite