Archiv

Elsdorf Marodes Altenheim ist weg

Die Altenheimruine an der Desdorfer Straße in Elsdorf ist Geschichte. In den Sommerferien wurde das Gebäude dem Erdboden gleich gemacht.


Der heruntergekommene Bau aus den 70er-Jahren stand 15 Jahre leer: jetzt ist der Schandfleck der Stadt verschwunden.

Die letzten großen Schuttreste werden in den nächsten Tagen abtransportiert.

Dann wird das mehr als 5.000 Quadratmeter große Grundstück neben der Martin-Luther-Förderschule aber nicht sofort bebaut, sondern als Schotterfläche hergerichtet. Sie kann dann zum Beispiel bei Bedarf als Parkplatz genutzt werden. Konkrete Pläne für die Zukunft verfolgt die Caritas als Besitzerin der Fläche im Moment nicht.

- Nachricht vom 11.09.2017, PAU - 


Anzeige
Zur Startseite