Archiv

Verkehr SPD fordert mehr Engagement

Damit der Lkw-Verkehr im Rheinland flüssiger rollen kann, arbeiten viele Kommunen in NRW jetzt zusammen. Sie füttern eine Software, die unter anderem vom Verkehrsministerium und den Industrie- und Handelskammern entwickelt wurde.


Darin werden Daten für optimale Routen für Lkw gesammelt, die dann den Herstellern von Navi-Karten zur Verfügung gestellt werden. Informationen wie Höhen-, Gewichts- und Breitenbegrenzungen oder auch Angaben zu Lkw-Durchfahrtsverboten kommen von den teilnehmenden Städten.

Aus dem Kreis sind Hürth, Kerpen, Bedburg und Wesseling mit dabei. Die SPD-Fraktion im Kreistag sind das noch zu wenige: sie wirbt für einen Beitritt zum Netzwerk.

- Nachricht vom 11.09.2017, PAU - 


Anzeige
Zur Startseite