Archiv

Wesseling Klimaschutzpreis 2017

Die Stadt Wesseling und die RWE-Tochter "innogy" vergeben auch in diesem Jahr gemeinsam den "Klimaschutzpreis" Zum dritten Mal werden Projekte und Leistungen ausgezeichnet, die den Klima- und Umweltschutz verbessern sollen.


Das können zum Beispiel Lärmschutz-Maßnahmen sein, Ideen für neue Grünzonen oder für weitere Energieeinsparungen. In anderen Städten wurde zum Beispiel der Bau von Bienenhotels oder Waldtage von Kindergärten ausgezeichnet.

Wer eine Idee zur Umweltverbesserung hat, kann seinen Beitrag dazu bis Mitte Oktober im Rathaus in Wesseling abgeben. Eine Jury bewertet im Anschluss alle Einsendungen.

Die eingereichten Projektanträge sind ausreichend schriftlich zu erläutern, sollen jedoch eine Länge von 3 DIN A4-Seiten nicht überschreiten. Fotos, Bilder oder Skizzen zur Veranschaulichung können der Bewerbung beigefügt werden. Die Bewerbung ist einzureichen bei: Stadt Wesseling - Der Bürgermeister, Fachbereich Presse, Liegenschaften und Wirtschaftsförderung, Rathaus, 50389 Wesseling. Weitere Infos: Peter Adolf, 02236 / 701-254.

- Nachricht vom 12.09.2017, PAU - 


Anzeige
Zur Startseite