Archiv

Hürth Kraftwerk aus Finnland kommt

Die Menschen in Hürth können sich diesen Donnerstag über das geplante neue Kraftwerk auf dem Knapsacker Hügel informieren. Das Unternehmen Blue Energie Europe stellt die Pläne um 17:45 Uhr im Feierabendhaus Knapsack vor.


Das Biomasse-Kraftwerk war zuletzt in Finnland in Betrieb und soll 2019 die Papierfabrik mit Strom versorgen.

Schon seit einigen Wochen wird das Kraftwerk in Finnland in seine Einzelteile zerlegt und erste Bauteile wurden auch schon nach Deutschland transportiert. Es geht um rund 2.000 Tonnen Material, das vor allem aus Stahl besteht.

 Bevor die Anlage in Hürth-Knapsack Rest- und Abfallstoffe aus Biomasse verfeuert und so Energie erzeugt, werden alle Teile genau überprüft und gegebenenfalls auch erneuert und modernisiert. Laut den Verantwortlichen wird somit am Ende ein neuwertiges Kraftwerk bei uns stehen.

Derzeit bekommt die Papierfabrik ihre Energie vom benachbarten Goldenberg-Braunkohlekraftwerk, das RWE gehört.

- Nachricht vom 13.09.2017, CAF -


Anzeige
Zur Startseite