Archiv

Silos Stadt und Raiba zufrieden

Die Stadt Erftstadt und die Raiffeisenbank Gymnich reagieren erleichtert auf das Urteil des Oberverwaltungsgerichts in Sachen Raiba-Silo. Aus ihrer Sicht haben die Richter der Verwaltung in allen Punkten Recht gegeben. Das einzige Problem: ein kleiner formaler Fehler.


Denn beim Satzungsbeschluss war nicht zu erkennen, wo die gesetzlich vorgeschriebenen Ausgleichsflächen für die neuen Silos sein sollen.

Nach Angaben der Stadt waren diese Flächen bei der Offenlage der Pläne aber klar zu erkennen.

Die Stadt will jetzt schnell nachbessern und auf die Flächen auch im Satzungsbeschluss hinweisen.

Dann kann sie den umstrittenen Bebauungsplan wieder in Kraft setzen, und die Raiba kann die zusätzlichen Silos bauen.

Entsprechend erleichtert zeigt sich ein Sprecher der Raiffeisenbank. Wenn der formale Fehler behoben ist, will die Raiba eine neue Baugenehmigung beantragen und dann in die Detailplanung gehen.

Für die Raiba besonders wichtig: die Richter aus Münster haben bei den Themen Lärm, Staub und Verkehr keine Beeinträchtigung der Anwohner gesehen, anders als ihre Kollegen in Köln.

Denn das Verwaltungsgericht in Köln hatte den Anwohnern in diesem Punkt Recht gegeben. Deshalb war die Baugenehmigung aufgehoben worden.

- Nachricht vom 12.10.2017, HHe -


Anzeige
Zur Startseite