Lichtblicke

Bilanz Rekordsumme für Lichtblicke

Die Aktion Lichtblicke - die gemeinsame Spendenaktion von Radio Erft, den NRW-Lokalradios sowie der kirchlichen Hilfswerke Diakonie und Caritas in NRW - schließt das Geschäftsjahr 2016/2017 mit einer Rekord-Spendensumme ab. Bis zum 30.09.2017 gingen über 3,9 Mio. Euro auf dem Spendenkonto ein.


http://www.radioerft.de/erft/re/1464928/

Mit einem Plus von 10 Prozent gegenüber Vorjahr ist dieses Ergebnis das beste, das die Aktion Lichtblicke e. V. seit ihrer Gründung vor 19 Jahren erzielen konnte. In elf Sitzungen wurden vom Lichtblicke-Spendenbeirat im vergangenen Geschäftsjahr 2.573 Anträge auf finanzielle Hilfe positiv beschieden und Spenden in Höhe von derzeit über 3,6 Millionen Euro an die Bedürftigen verteilt werden.

Insgesamt konnte die Aktion Lichtblicke 8.700 Kinder und Jugendliche in Nordrhein-Westfalen damit unterstützen: "Über dieses tolle Ergebnis freuen wir uns sehr. Unser herzlicher Dank gilt allen Spenderinnen und Spendern, die sich auch in dieser Spendensaison wieder in den Dienst für ihre Mitmenschen in NRW gestellt und diese Rekord-Spendensumme durch ihr persönliches Engagement möglich gemacht haben. Es zeigt, dass NRW in Sachen Gemeinsinn, Solidarität und Mitgefühl ganz weit vorne liegt", so Dr. Frank Johannes Hensel, Vorstandsvorsitzender der Aktion Lichtblicke e. V.

Neben dem eindrucksvollen Spendenergebnis freut sich die Aktion Lichtblicke e. V. in diesen Tagen auch sehr über den Amtsantritt ihrer neuen Schirmherrin Susanne Laschet. Sie folgt in dieser Funktion auf Udo Kraft, der die Hilfsaktion in den vergangenen sieben Jahren erfolgreich unterstützt hat. Bei der Aktion Lichtblicke ist es mittlerweile eine schöne Tradition geworden, dass der Ehepartner des jeweils amtierenden NRW-Ministerpräsidenten(in) an der Spitze der Hilfsaktion für Kinder und Jugendliche in NRW steht.

Susanne Laschet, die Ehefrau des NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet, ist sehr gespannt auf ihre künftige Tätigkeit: "Die Aktion Lichtblicke ist mir seit vielen Jahren bekannt und ich habe die positive Entwicklung dieser Spendenaktion immer mit großem Interesse verfolgt. Sie steht für unbürokratische und nachbarschaftliche Hilfe für die kleinsten und  schutzbedürftigsten Mitglieder unserer Gesellschaft und hat das Wohl von Kindern und Jugendlichen stets fest im Blick. Das soziale Engagement, das zahlreiche Mitmenschen in NRW hier
zeigen, beeindruckt mich sehr. Daher freue ich mich auf diese neue Aufgabe und werde künftig als Schirmherrin meinen Teil zum Erfolg dieser Hilfsaktion sehr gerne beitragen", so Susanne Laschet.

Auch im kommenden Geschäftsjahr 2017/2018 wird der Fokus der Aktion Lichtblicke e. V. - wie auch in der vergangenen Spendensaison - auf der individuellen Prüfung und Unterstützung von Einzelfällen liegen. Um die Aktion Lichtblicke in ganz NRW flächendeckend zu unterstützen, begleitet Radio Erft und die anderen NRW-Lokalradios die Spendenaktion direkt vor Ort.

Mit einer umfassenden Berichterstattung im Programm und zahlreichen selbst organisierten Aktionen sorgen die 45 NRW-Lokalradios das ganze Jahr über für eine lokale Verankerung und stärken die hohe Identifikation ihrer Hörer mit der Hilfsaktion. Ab Ende November beginnt im Programm der NRW-Lokalradios wieder die Hochphase der neuen Spendensaison. Hier erwarten die Hörer wieder viele Programm-Highlights wie z. B. "Lichtblicke on Tour" oder die Internet-Auktion zu Gunsten der Aktion Lichtblicke.
__________________________________________________________________________
Die Aktion Lichtblicke e.V. wurde 1998 ins Leben gerufen und ist eine gemeinsame Spendenaktion des Mantelprogrammanbieters radio NRW, des Verbandes Lokaler Rundfunk (VLR) für die 45 Lokalradios in NRW sowie der kirchlichen Hilfswerke Diakonie und Caritas in Nordrhein-Westfalen. Unter der Schirmherrschaft von Susanne Laschet, Ehefrau des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten, hilft die Aktion Lichtblicke da, wo eine außergewöhnliche Notsituation vorliegt. Besondere Berücksichtigung bei dieser Spenden-Kampagne finden Familien, die in eine aussichtslose Misere geraten sind und dringend finanzielle Unterstützung benötigen, um ihren Lebensalltag meistern zu können. Die Aktion Lichtblicke e.V. trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstitutes für soziale Fragen (DZI). 


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Bilanz: Rekordsumme für Lichtblicke

    Die Aktion Lichtblicke - die gemeinsame Spendenaktion von Radio Erft, den NRW-Lokalradios sowie der kirchlichen Hilfswerke Diakonie und Caritas in NRW - schließt das Geschäftsjahr 2016/2017 mit einer Rekord-Spendensumme ab. Bis zum 30.09.2017 gingen über 3,9 Mio. Euro auf dem Spendenkonto ein.

  • Aktion: Lichtblicke hilft in NRW

    Auch in diesem Jahr findet wieder die Aktion Lichtblicke statt! Das ist die Hilfsaktion, bei der Ihre Spende garantiert bei uns in NRW bleibt. Hier erhalten Sie alle Informationen zu der Aktion!

  • Mitmachen: Helfen Sie mit Ihrer Aktion

    Eine Aktion, tausend Ideen: Was wären wir ohne Ihre tollen Initiativen? Wie auch Sie eine Aktion auf die Beine stellen und bekannt machen können, zeigen wir Ihnen hier.

  • Schnelle Hilfe: Ihre Spende per SMS

    Schicken Sie eine SMS mit dem Kennwort LICHTBLICKE an die Kurzwahl 44844.


Spendenticker

Aktueller Spendenstand:

€119.354,46

So spenden Sie ganz einfach 5 Euro an unsere Hilfsaktion Lichtblicke.

Die Spendenhotline

0800 50 80 580
(kostenfreie Spendenhotline)

Spendenkontonummer

IBAN: DE78 3702 0500 0000 0070 70
Sozialbank Köln
Konto: 70 70 BLZ 37020500
Anzeige
Zur Startseite