Archiv

Rhein-Erft-Kreis Achtung Einbrecher!

Einbrecher nutzen verstärkt die dunkle Jahreszeit, um in Häuser und Wohnungen im Rhein-Erft-Kreis einzusteigen. Allein am Montag stiegen Unbekannte in zehn unterschiedliche Objekte ein.


Gleich vier Mal schlugen Einbrecher in Kerpen-Horrem zu. Auf dem Postberg, in Nachbarhäusern auf dem Höhenweg und der Oscar-Strauß-Straße hebelten sie in den frühen Abendstunden Terassentüren auf. In zwei Fällen waren die Bewohner zu Hause. Die Täter flüchteten unerkannt.

Weitere Einbrüche meldet die Polizei aus Hürth in der Straße in der Hütte, aus Erftstadt-Lechenich auf der Kilianstraße, aus einem Dreifamilienhaus auf dem Eburonenweg in Wesseling und einem Haus in der Teuronenstraße in Elsdorf-Angelsdorf.

In den meisten Fällen erbeuteten die Unbekannten Schmuck und Bargeld.

Die Polizei bittet: Achten Sie auf unbekannte Personen, die sich in Ihrer Wohngegend genau umsehen und Grundstücke betreten. Rufen Sie in Verdachtsfällen sofort den Notruf der Polizei "110"! Tipps zum Einbruchschutz bieten Berater des Kriminalkommissariates Kriminalitätsvorbeugung und Opferschutz (KK KP/O) in Informationsveranstaltungen an. Die Experten klären Interessierte in ihren Diensträumen an der Luxemburger Straße 303a über Schwachstellen an Haus und Wohnung auf, über Täterarbeitsweisen und entsprechende geprüfte Nachrüstmöglichkeiten. Ziel ist es, den Einbrechern die Stirn zu bieten und das Hab und Gut erfolgreich zu sichern.

- Nachricht vom 14.11.2017, PAU -


Anzeige
Zur Startseite