Archiv

Pilotprojekt Sportarten ausprobieren

Das Sportkarussell an der Clementinen-Grundschule in Hürth ist ein voller Erfolg. Deshalb will der KreisSportBund Rhein-Erft diese Zusammenarbeit zwischen Grundschule und Hürther Sportvereinen auch im kommenden Jahr weiterführen.


Beim dem Pilotprojekt Sportkarussell können die Schüler nachmittags im offenen Ganztag eine Sportart immer sechs Wochen lang ausprobieren, zum Beispiel Hockey, Fußball, Koordinationstraining oder Ultimate Frisbee.

Das Angebot ist bei den Schülern so gut angekommen, dass viele Kinder nach den sechs Wochen auf Probe eine der Sportarten im Verein weiter machen wollen. Außerdem gibt es künftig eine feste Sport-AG an der Grundschule.
Mit dem Ausprobieren von Sportarten gelingt es, auch Kinder aus eher bildungsfernen und weniger sportaffinem Umfeld an den Sport heran zu führen, die sie sonst nicht kennenlernen würden, so die Organisatoren. 

Nach den Osterferien startet das Sportkarussell dann an der Erich-Kästner-Grundschule in Erftstadt-Bliesheim. Dort können die Schüler unter anderem Schwimmen, Tennis und Tischtennis ausprobieren.

Laut StadtKreisBund gibt es dafür schon Zusagen von Erftstädter Vereinen.

- Nachricht vom 06.12.2017, GDM - 


Anzeige
Zur Startseite