Archiv

Prozess Mann in Beine geschossen

Weil sie einem Mann in die Beine geschossen haben sollen, müssen sich seit Mittwoch zwei Männer vor dem Kölner Landgericht verantworten. Laut Staatsanwaltschaft sollen die Männer im letzten Juni zu einer Aussprache mit dem späteren Opfer nach Bergheim gefahren sein.


Dort soll einer der Angeklagten mehrmals auf den Mann geschossen haben. Als das Opfer am Boden lag, soll der Mann noch mehrmals aus nächster Nähe auf die Beine des am Boden Liegenden geschossen haben.

Anschließend soll er mehrere Zeugen, die den Vorfall beachtet haben mit seiner Waffe bedroht haben. Damit wollte er erreichen, das sie nicht gegen ihn aussagen, heißt es von der Staatsanwaltschaft.

Danach stieg er in das Auto des zweiten Angeklagten und gemeinsam gelang ihnen die Flucht.

Insgesamt sind für den Prozess wegen gefährlicher Körperverletzung 15 Verhandlungstage angesetzt.

- Nachricht vom 10.01.2018, GDM - 



Anzeige
Zur Startseite