Archiv

Gymnich Wer beschoss die Unterkunft?

Nach den Schüssen auf eine Flüchtlingsunterkunft in Erftstadt-Gymnich an den Weihnachtstagen hat die Polizei noch keine heiße Spur. Die Ermittler des Staatsschutzes hoffen deshalb weiter auf Zeugen.


Bislang hat sich aber niemand gemeldet, der die Taten gesehen hat, so ein Polizeisprecher. Zeugen werden weiterhin gebeten, sich zu melden.

Wie berichtet, hatten Unbekannte zuerst einen Pflasterstein gegen eine Scheibe geworfen und dann mit einer Zwille oder Softairwaffe geschossen. Beide Male ging nur die äußere Scheibe der Doppelverglasung kaputt - laut Polizeisprecher bestand keine Gefahr für die Bewohner.

- Nachricht vom 12.01.2018, PAU -


Anzeige
Zur Startseite