Archiv

Stiftsstraße Ampel wird abgehängt

In Kerpen gibt es vorerst eine Ampel weniger. Die Fußgängerampel über die Stiftsstraße an der Kreuzung mit der Brüsseler Straße wird versuchsweise außer Betrieb genommen. Nach Angaben der Stadtverwaltung wird sie nicht mehr gebraucht.


Nur noch bis zu 6.000 Fahrzeuge fahren hier täglich lang, viele Fußgänger nutzen statt der Ampel lieber Lücken im Verkehr oder die neu geschaffenen Fußgängerüberwege in der Nähe.

Um den Verkehrsfluss zu verbessern und auf Dauer mehr Platz für den geplanten Radweg zu schaffen, geht die Ampel testweise außer Betrieb.

Dazu sammelt die Stadt Feedback der Bürger. Das geht an Michael Strehling von der städtischen Verkehrsabteilung. Telefon 02237 - 58 277 oder michael.strehling@stadt-kerpen.de

- Nachricht vom 11.03.2018, PAU - 


Anzeige
Zur Startseite