Archiv

Grippe Bahn mit großen Problemen

Die Deutsche Bahn hat an Rhein und Erft Raum aktuell mit der Grippewelle zu kämpfen. Nach Angaben eines Bahnsprechers sind seit Tagen Lokführer und vermehrt auch Werkstattmitarbeiter betroffen.


Bis zuletzt würde die Bahn noch versuchen, die Ausfälle zu kompensieren. Sie würde Schichten tauschen, Bereitschafter aktivieren oder Mitarbeiter aus dem Urlaub holen.

Dass es aber nicht überall klappt, bekommen aktuell Fahrgäste zu spüren. Auf verschiedenen Linien fallen heute Züge aus. Betroffen sind unter anderem Züge nach Mönchengladbach, Aachen, Siegen oder Euskirchen.

Seit Mitte vergangener Woche sei vor allem die Werkstatt in Köln schwerpunktmäßig betroffen. Deswegen könnten viele Züge gar nicht erst auf die Strecke oder seien mit weniger Wagen unterwegs.

- Nachricht vom 12.03.2018, DAD -


Anzeige
Zur Startseite