Archiv

Razzia Polizeieinsatz auch in Hürth

Die Polizei geht seit dem frühen Dienstagmorgen gegen die Rockergruppe "Osmanen Germania" vor, unter anderem auch in Hürth und Köln. Wie die Essener Polizei und das Innenministerium mitteilen, sind insgesamt etwa 800 Beamte im Einsatz.


Sie durchsuchen in über 20 Städten Wohnungen und Geschäftsräume des Vereins.

So sollen die Vereinsstrukturen und Aktivitäten geklärt werden. Es soll kein Vereinsverbot durchgesetzt werden. 

Bei einigen Durchsuchungen setzt die Polizei Spezialkräfte ein, weil sie die betroffenen Rocker als gefährlich einschätzt. "Osmanen Germania" steht nach Einschätzung des NRW-Innenministeriums in Verbindung zur türkischen Regierung und vertritt türkisch-nationalistische und rechtsextremistische Positionen.

- Nachricht vom 13.03.2018, PAU -


Anzeige
Zur Startseite