Archiv

Brühl Wohnungsmarkt am Limit?

In Brühl gibt es politischen Streit um das Thema Wohnraum. Laut SPD müssen deutlich mehr Sozialwohnungen gebaut werden als das schwarz-grüne Bündnis im Stadtrat derzeit plant.


Bis zu 40 Prozent der Brühler könnten einen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein gelten machen - und damit auf eine preisgebundene Wohnung, heißt es. Insofern sei es viel zu wenig, wenn die Stadt-Tochter Gebausie in den nächsten Jahren rund 420 neue Wohnungen schafft, wovon nur 130 gefördert seien.

Im Zuge dessen fordert die SPD ein umfassendes Handlungskonzept, um den Brühler Wohnungsmarkt für die Zukunft aufzustellen.

- Nachricht vom 15.05.2018, CAF -


Anzeige
Zur Startseite