Archiv

Nester Gespinstmotte im Kreis

Im Kreis sind die ersten Gespinstmotten aufgetaucht. In Elsdorf in der Nähe des Tagebaurandes sind erste Nester in den Bäumen zu sehen. Mit ihrem feinen Netz, das ganze Büsche und Bäume überziehen kann schützen sich die Tier vor Regen und vor ihren Fressfeinden.


Die Raupen verpuppen sich in ihrem Nest, bevor im Juli die ersten Falter schlüpfen. Diese Mottenart ist für Menschen ungefährlich

Ganz anders sieht das beim Eichenprozessionsspinner aus. Auch diese Raupen bilden ein ähnliches Gespinst in den Bäumen. Allerdings können die Brennhaare der Tiere als auch das Gespinst selbst schwere Allergien beim Menscehn auslösen.

Im letzten Jahr musste unter anderem die Sportanlage an der Europaschule in Kerpen kurzfristig gesperrt werden, weil dort Nester des Falters entdeckt und entfernt werden mussten.

- Nachricht vom 15.05.2018, GDM - 



Anzeige
Zur Startseite