Archiv

Brüggen Feuer in Mehrfamilienhaus

In Kerpen-Brüggen lief am Dienstagmorgen ein größerer Feuerwehreinsatz. Deshalb musste ein Mehrfamilienhaus vorübergehend evakuiert werden.


Gegen ein Uhr wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert, dass es im Keller eines Gebäudes in der Eifelstraße brennt. Als die mehr als 80 Einsatzkräfte ankamen, war das Treppenhaus schon stark verraucht. Die Anwohner wurden von den Feuerwehrleuten evakuiert. Das Deutsche Rote Kreuz versorgte sie in einem Zelt mit Decken und heißen Getränken versorgt.

Die Feuerwehr hat jede Wohnung geprüft, ob Rauch eingedrungen ist. Erst dann konnten die Anwohner nach und nach in ihre Wohnungen zurück.

Kerpens Bürgermeister Spürck kam zum Einsatzort und war erleichtert, dass niemand verletzt wurde.

- Nachricht vom 12.06.2018, PAU -


Anzeige
Zur Startseite