Archiv

Heizkraftwerk Einwendungen möglich

Für das geplante Heizkraftwerk in Hürth-Knapsack können im Moment noch Einwände eingereicht werden. Bis vor wenigen Tagen lagen die Pläne für das Projekt in Hürth, Kerpen, Erftstadt, Brühl und bei der Kölner Bezirksregierung aus.


Mit Ablauf der Auslegungsfrist läuft die Zeit für Einwendungen jetzt noch bis Anfang nächsten Monat. Auf einem Erörterungstermin will sich die Bezirksregierung dann mit allen Einsendungen beschäftigen.

Das finnische Unternehmen Blue Energy Europe will ab 2019 das Heizkraftwerk in Knapsack in Betrieb nehmen. Mit der Verbrennung von Altholz, Biomassen und anderen Abfallstoffen soll die Anlage dann Energie erzeugen.

Jährlich will der Konzern so rund 150 Millionen Kilowattstunden Strom und rund 600 Millionen Kilowattstunden ins Netz speisen.

- Nachricht vom 12.06.2018, SWA -


Anzeige
Zur Startseite