Archiv

Südstadtfest Querbeat äußert sich

Nach dem Massenandrang mit tausenden Menschen beim Kölner Südstadtfest am Wochenende hat sich jetzt die Band Querbeat geäußert. Auf ihrer Facebookseite reagierte die Band auf die Vorwürfe.


Mit so vielen lauten, netten Leuten habe echt keiner gerechnet, schreibt die Band. Man sei aber während des Konzerts immer in Kontakt mit Polizei und Veranstalter gewesen und hätte notfalls sofort abgebrochen.

Zuvor hatte es Kritik von mehreren Besuchern gegeben. Unter anderem bei Facebook hieß es, es sei so voll und beklemmend gewesen, dass man froh sein könne, dass nichts passiert sei. Außerdem wird kritisiert, dass es nicht genug Fluchtwege gegeben habe. Viele Besucher sind am Sonntagabend wegen der Überfüllung nicht mal in die Nähe der Bühne auf der Bonner Straße gekommen. Schließlich hatte die Polizei eingegriffen und einen weiteren Zustrom durch Absperrungen verhindert. Das Konzert musste gegen 21 Uhr vorzeitig abgebrochen werden.

- Nachricht vom 12.06.2018, GAL - 


Anzeige
Zur Startseite