Archiv

Flüge Streiks am Freitag

Fluggäste der Ryanair müssen sich jetzt nun doch auf Streiks einstellen. Die Gewerkschaft Cockpit hat rund 400 Piloten in Deutschland für Freitag zu einem 24-stündigen Warnstreik aufgerufen.


Sie wollen damit bessere Gehälter und Arbeitsbedingungen bei der irischen Airline durchsetzen.

Der Billigflieger hat inzwischen angekündigt, am Freitag 250 Flüge zu streichen.

Die Kunden könnten kostenfrei umbuchen oder ihr Geld zurückbekommen,

Laut dem Köln/Bonner Flughafen sind von 54 am Freitag geplanten Ryanair-Flügen die Airline aktuell 14 Abflüge gestrichen. Betroffen sind  auch Verbindungen von Laudamotion. Von drei Abflügen und vier Ankünften wurden zwei Abflüge und eine Ankunft anulliert, heißt es.

Passagiere, die für Freitag einen Flug bei Ryanair oder Laudamotion gebucht haben, werden gebeten, sich auf der Webseite der Airline über ihren aktuellen Flugstatus zu informieren.

- Nachricht vom 08.08.2018, GDM - 


Anzeige
Zur Startseite