Games

Ubisoft kündigt "Ghost Recon: Wildlands"-Erweiterung "Narco Road" an

mehr Bilder

Neue Ganoven-Bosse, Outfits und Waffen, über 15 frische Kampagnen-Missionen sowie vier zusätzliche Fahrzeug-Modelle zur Ergänzung des Fuhrparks: Das für den 25. April angekündigte Update "Narco Road" macht Ubisofts Multiplayer-Ballerei "Ghost Recon: Wildlands" noch umfangreicher. Besitzer des Season-Passes dürfen bereits am 18. April auf die Jagd nach Eddi Escovado, Arturo Rey und Tonio Mateos gehen - die Unter-Bosse, die erledigt werden wollen, ehe es dem neuen Syndikats-Chef "El Invisible" an den ungewaschenen Kragen geht. Zuvor muss man allerdings die jeweiligen Gangs infiltrieren: Nur so können sich die Spieler in der Banden-Hierarchie nach oben arbeiten, um schließlich das Vertrauen des jeweiligen Bosses zu gewinnen.

Rechtzeitig zur Veröffentlichung des Add-Ons spendiert Hersteller Ubisoft dem Drogenkrieg à la Tom Clancy noch eine Feature-geladene Aktualisierung: Die führt unter anderem wöchentliche Live-Season-Herausforderungen ein, die aus Solo-, Koop sowie Community-Elementen bestehen und ab dem 18. April verfügbar sein sollen. Wer die Challenges knackt, freut sich über bis zu drei einzigartige Belohnungen pro Woche. Den Anfang macht man mit "Der Aufstieg und Untergang der Unidad", in deren Verlauf Aufklärungsdaten zur Bekämpfung des berüchtigten Kartells gesammelt werden.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Erft Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite