Games

Willkommen in "Truberbrook": Adventure-Kost von Jan Böhmermann & Co.

Das nächste Adventure-Projekt mit und rund um TV-Comedian Jan Böhmermann sucht nach Spendern: In "Trüberbrook" verschlägt es den US-amerikanischen Physik-Studenten Hans Tannhauser 1967 in das westdeutsche Städtchen Trüberbrook. Doch hinter der scheinbar gemütlichen Fassade der Ortschaft lauert ein finsteres Geheimnis. Als Inspirationsquelle verweist die Entwickler-Firma btf, die außerdem Böhmermanns "Neo Magazin Royale" verantwortet, auf Mystery-Serien wie "Twin Peaks", "Akte X" oder den Netflix-Hit "Stranger Things". Außerdem verspricht man Elemente aus dem deutschen Heimatfilm und dem Science-Fiction-Genre. Auffällig ist "Trüberbrook" außerdem wegen seiner nach Art eines Stop-Motion-Films aufgezogenen Inszenierung: Sämtliche Szenarien des Spiels wurden von Hand gebastelt und geschreinert, sogar die Beleuchtung der puppigen Kulissen entstand im Studio. Anschließend werden die liebevoll errichteten Miniatur-Bühnen per Fotogrammetrie vermessen, digitalisiert und ins Spiel übertragen, wo man sie mit auf ähnlichem Wege entstandenen Figuren bevölkert.

Ein gerade mal sechs Köpfe kleines Team arbeitet bereits seit 2014 an dem Point'n'Click-Adventure - unter anderem mit Hilfe einer Kultur-Förderung vom "Medienboard Berlin-Brandenburg". Aktuell soll eine Kickstarter-Kampagne mit einem Finanzierungsziel von 80.000 Euro dafür sorgen, dass "Trüberbrook" wie geplant Herbst 2018 erkundet werden kann - und zwar auf PC, PS4, Xbox One sowie Switch. Sprechrollen übernehmen neben Jan Böhmermann Nora Tschirner, Dirk von Lowtzow und Katjana Gerz.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Erft Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite