Games

Nintendo Switch: Trotz Erfolg kein VR, kein 4K und kein Netflix

In einem Interview mit der französischen Website "Les Numeriques" erklärt Nintendos Frankreich-Chef Philippe Lavoué die Produkt-Strategie des Herstellers: Dem Konzern-Manager zufolge hat man auch weiterhin kein Interesse daran, Technologien wie Virtual Reality oder 4K zu befeuern, denn für eine Teilnahme am technologischen Wettrüsten wäre man - so Lavoué - schlicht zu klein. "Wenn wir der gleichen Strategie folgen wie die anderen, würden wir untergehen, denn wir sind viel kleiner als unsere Mitbewerber. Bei der Switch haben wir den Vorteil, dass sich unser Konzept den jeweiligen Lebensumständen unserer Kunden anpasst." Darüber hinaus sähe man aktuell weder bei VR noch 4K die Sorte Massenmarkt-Tauglichkeit, die eine Investition in diese Konzepte rechtfertigen würde.

Weit weniger verständlich ist dagegen Nintendos nach wie vor mangelndes Engagement für Streaming-TV: Während sich auf PS4 und Xbox One seit jeher Apps von Anbietern wie Netflix tummeln, müssen Switch-Kunden nach wie vor darauf verzichten. Zuletzt kursierten immer wieder Gerüchte über einen angeblich unmittelbar bevorstehenden Switch-Start des Dienstes, doch der hat auf Twitter gerade erst eine entsprechende Nachfrage verneint. Es gäbe aktuell keine Pläne, Netflix auf die Switch zu bringen, so der Kundenservice der Firma. Eine Begründung blieb man den Fragestellern allerdings schuldig.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Erft Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite