Games

Gemeinnütziger Sammler-Gimmick: Devolver Digital bringt neues Super-Nintendo-Spiel

1998 wurde mit "Timon und Pumbaas Spielesammlung" das letzte offizielle Spiel für das "Super Nintendo" in Deutschland veröffentlicht, trotzdem ist das beliebte Gerät nicht totzukriegen: Nintendo selbst hat Ende 2017 die erfolgreiche Neuauflage "SNES Mini" in die Läden gebracht, auch unabhängige Spiele-Firmen wie die Independent-Spezialisten von Devolver Digital hauchen dem altehrwürdigen 16-Biter neues Leben ein. So hat der kleine US-Hersteller noch für dieses Jahr die humorige SNES-Simulation "Fork Parker's Crunch Out" angekündigt.

Darin übernehmen Spieler die Rolle des fiktiven Devolver-Chefs "Fork Parker", der seine Mitarbeiter ordentlich schleift, um die Spiele des Herstellers termingemäß fertigzustellen. Besondere Aufmerksamkeit widmet man der berüchtigten "Crunch Time" - also dem Zeitraum unmittelbar vor Abschluss eines Entwicklungs-"Milestones" oder Veröffentlichung des Spiels. Während dieser Frist arbeiten viele Spiele-Macher buchstäblich bis zum Umfallen, psychische und physische Langzeitschädigungen sind oft die Folge. Darum sollen sämtliche Erträge aus dem Spielverkauf nicht in die Firmenkassen fließen, stattdessen überweist man an die gemeinnützige Organisation "Take This", die über psychische Erkrankungen aufklärt und Beistand für Betroffene leistet.

mehr Bilder

"Fork Parker's Crunch Out" wird zunächst ausschließlich als Super-Nintendo-Modul ausgeliefert, aufgrund fehlender Nintendo-Lizenz findet sich auf der Verpackung allerdings nicht das "Super Nintendo Entertainment System"-Logo, stattdessen prangt der Aufdruck "Super Cartridge" auf der Pappschachtel. Das Modul selbst entspricht dem US-Standard der Konsole, über eine Kompatibilität mit gängigen PAL-US-Adaptern oder Emulations-basierten Systemen wie der "Retron 5" ist nichts bekannt. Wer dennoch zuschlagen will, kann "Fork Parker's Crunch Out" über die Website vorbestellen, für einen Kauf aus Deutschland wird allerdings eine Versandgebühr von über 20 Dollar fällig. Das Spiel selbst schlägt mit etwa 50 US-Dollar zu Buche.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Erft Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite