Games

Kratos tobt: Verkaufserfolge für PlayStation-exklusive Games

Bei der Spielemesse E3 hat Sony die Fortsetzung zu seinem PlayStation-exklusiven Endzeit-Abenteuer "The Last of Us" präsentiert, ein Release-Datum ist man den Fans aber nach wie vor schuldig. Dafür hat Entwickler Naughty Dog eine ultra-brutale Survival-Sequenz gezeigt, in der sich die 19-jährige Heldin Ellie gegen eine Bande aus Outlaws verteidigen muss. Dabei ist die Teenie-Heldin übrigens weit weniger zimperlich als ihr deutlich älterer Ziehvater Joel, dem Helden aus dem Mitte 2013 für PS3 veröffentlichten Vorgänger-Titel.

Jetzt hat Sony bekannt gegeben, dass sich eben dieser Vorgänger mittlerweile über 17 Millionen Mal verkauft hat. Diese Zahl schließt die ungefähr ein Jahr später in die Läden gebrachte PS4-Umsetzung mit ein, bis dahin kam der Titel auf ungefähr sieben Millionen Verkäufe. Besonders beeindruckend dabei: Etwa zehn Millionen Exemplare wurde über ein Jahr nach Erscheinen der ursprünglichen Version abgesetzt. Für klassische Singleplayer-Titel ist das vergleichsweise ungewöhnlich: Normalerweise generieren solche Spiele das Gros ihres Umsatzes in den ersten Wochen nach Release.

mehr Bilder

Ebenfalls einen vollen Erfolg konnte der PlayStation-Hersteller mit "God of War" landen, das auch in Deutschland besonders gut lief: Bereits im Veröffentlichungsmonat April gingen von dem Action-Adventure hierzulande mehr als 100.000 Stück über die Ladentheke, wofür es prompt einen Gold-Award vom Bundesverband game gab. Im Mai legte das griechisch-nordische Vater-Sohn-Gespann noch mal einen drauf: Bis zum Ende des Monats war der "God of War" in mehr als 200.000 deutschen Gamer-Haushalten gelandet. Die Belohnung dafür: der ebenso begehrte wie seltene Platin-Award.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Erft Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite