Musik / CD

Anna Depenbusch: Das Alphabet der Anna DepenbuschDas Problem mit Frau D.

Anna Depenbusch war lange weg. Fünf Jahre sind seit ihrem letzten Album "Sommer aus Papier" vergangen. Für die unfreiwillige Pause der 39-Jährigen gibt es Gründe, und sie haben durchaus mit Depenbuschs kunstfertigem Spagat zwischen deutschem Chanson französischer Prägung und klassischem Pop zu tun. Nach zwei Alben bei einem kleinen Hamburger Label machte dieses aus Altersgründen der Betreiber dicht. Ihr namhafter Vertrieb übernahm das Steuer und wollte Depenbusch bei Songs und Arrangements "unter die Arme greifen" - was kläglich scheiterte. Die Platte verschwand im Giftschrank. Auf "Das Alphabet der Anna Depenbusch" klingt die talentierte Pop-Außenseiterin nun wieder wie sie selbst ...

Anna Depenbusch? Manch Kritiker und viele Musik-Formateure lässt der Name eher ratlos zurück. Und auch in der Öffentlichkeit ist die Sängerin bis dato alles andere als voll angekommen. Dabei erhielt die Sängerin bisher nicht nur viel Lob, sie ergatterte auch angesehene Preise. Doch nicht einmal ein Duett mit Mark Forster ("Ich und du", 2012) hat sie bisher auf dem Radar des hiesigen Mainstream-Pop-Radios auftauchen lassen. Dabei ist die Musik der Anna Depenbusch eigentlich genau dafür gemacht! Was also läuft bisher schief?

Anna Depenbuschs Musik ist ausgefuchster, erwachsener High-End-Pop mit deutlich greifbaren Wurzeln im klassischen französischen Chanson. Manchmal klingt die Hamburgerin wie Joni Mitchell, dann wie Taylor Swift und schließlich wieder wie Édith Piaf. Manchmal wie alle drei zusammen. Vielleicht ist das der Kern des Problems.

Für manchen zeltet ein Song wie "Fürimmersekunde", das schöne Eröffnungsstück des neuen Albums, dagegen zu nah am Schlager. Zu kristallklar gesungen und mit zu wenig Pop-Schluffigkeit ausgestattet, das Ganze. Echten Schlagerfreunden der Marke Helene Fischer sind Zeilen wie "Wo die Straßen rauschen, wenn die Nacht sich hebt / Wir durch Lichter tauchen, weil der Moment uns trägt" jedoch viel zu verschwurbelt. Auch die tollen, südamerikanisch synkopierten Pop-Chöre im Refrain sind reichlich verwegen. Sie klingen nicht unbedingt nach "dem Rhythmus, wo jeder mit muss".

mehr Bilder

Noch klarer wird der Fall mit dem zweiten Stück "Alphabet", auf dem Depenbusch kunstvoll verschachtelt eine Liebesgeschichte von A bis Z erzählt. Das klingt so sehr nach klassischem Chanson, dass sich Fans von Mark Forster die Mütze tiefer ins Gesicht ziehen. Das Zwischen-den-Stühlen-Problem setzt sich über die weiteren neun Stücke fort - in der fein getexteten Midtempo-Ballade "Immer wenn", dem schmissig-schönen Familien-Alltags-Calypso "Kopf frei" und der Country-Ballade "Stadt Land Fluss".

Auch wenn dieses Problem schwer wiegt, muss festgehalten werden: "Das Alphabet der Anna Depenbusch" ist Pop in einer Qualität, wie man ihn aus Deutschland nicht allzu oft hört. Von wem sonst bekommt man einen sich derlei in seiner Intensität steigernden Refrain wie in der Powerballade "Liebe kaputt" geboten? Während einer ausführlichen Tour kann man Anna Depenbusch übrigens in der für gewöhnlich intensiveren Live-Variante erleben. Das ein oder andere, leicht überproduzierte Stück könnte in den Händen des Moments noch weiter an Kraft gewinnen.

Anna Depenbusch auf Tournee:

29.03., Hannover, Pavillion

30.03., Hamburg, Thalia Theater

31.03., Berlin, Heimathafen

01.04., Worpswede, Music Hall

03.04., Köln, Kultur Kirche

04.04., Düsseldorf, Savoy Theater

05.04., Nürnberg, LUX

06.04., Karlsruhe, Tollhaus

07.04., München, Freiheiz

08.04., Darmstadt, Centralstation

09.04., Mannheim, Captiol

21.04., Osnabrück, Popsalon

21.07., Würselen, Burg Wilhelmstein

22.07., Ingelheim, Rheingau Musik Festival

23.07., Dreieich, Burgfestspiele

11.08., Dresden, Konzertplatz Weißer Hirsch

12.08., Leipzig, Parkbühne

13.08., Ribbeck, Musikfestspiele

Eric Leimann

Audio CD
Bewertungüberzeugend
CD-TitelDas Alphabet der Anna Depenbusch
Bandname/InterpretAnna Depenbusch
GenreDeutsch-Pop
Erhältlich ab17.03.2017
LabelColumbia
VertriebSony
Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


CD-Archiv

CD-Archiv

Suchen Sie in der Radio Erft - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.


Michael Patrick Kelly feat. Gentleman - ID
Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Erft Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite