Musik

Madonna versucht sich erneut als Regisseurin

Popstar Madonna wagt sich wieder an einen Film: Die Sängerin nimmt sich der Memoiren der Ballerina Michaela DePrince, "Taking Flight: From War Orphan to Star Ballerina", an und versucht sich erneut als Regisseurin. Das teilte das US-Filmstudio MGM in einer Pressemeldung am Dienstag mit.

Das Biopic erzählt die Geschichte der aus Sierra Leone stammenden Ballerina Michaela DePrince. Bereits im zarten Alter von drei Jahren verlor DePrince ihre Eltern im Krieg und kam in ein Waisenhaus, wo sie ein Jahr später von einem amerikanischen Ehepaar adoptiert wurde. Mit fünf Jahren begann sie ihre Karriere als Tänzerin, mittlerweile tanzt sie für das Niederländische Nationalballett in Amsterdam.

mehr Bilder

DePrinces Lebensgeschichte habe Madonna tief berührt, sowohl als Künstlerin als auch als Aktivistin, und es sei für sie eine Ehre, diese Geschichte zu verfilmen, verkündete der Popstar in der Pressemitteilung. "Wir haben die besondere Gelegenheit, über Sierra Leone aufzuklären und Michaela zur Stimme aller Waisenkinder zu machen, die mit ihr aufwuchsen."

Wenn es um Filme und Madonna geht, kommen einem allerdings auch kapitale Misserfolge in den Senn. Man denke an "Body of Evidence" aus dem Jahr 1993 oder "Stürmische Liebe - Swept Away", den 2002 ihr damaliger Ehemann Guy Ritchie inszenierte und damit einen Mega-Flop landete. Als Regisseurin versuchte sich Madonna zuletzt 2011 mit "W.E", einem Film über die Affäre zwischen König Edward VIII. und der geschiedenen Amerikanerin Wallis Simpson.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel



Sting feat. Shaggy - Don't make me wait

CD-Archiv

CD-Archiv

Suchen Sie in der Radio Erft - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Erft Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite