Web / Surf-Tipps

App-Check: IFTTT

Wenn, dann ... IFTTT ist die App für alle Apps

Das durchweg digitalisierte Leben ist manchmal auch nicht einfach: Bei so vielen Diensten und Assistenten ist man doch ständig mit deren Konfiguration beschäftigt. Die mehrfach ausgezeichnete App IFTTT verschafft Abhilfe. Das Akronym steht für "If this, then that", und so operiert der beliebte Helfer auch. So kann man Regeln nach dem Prinzip "Wenn dies, dann das" festlegen und damit zahlreiche Abläufe auf Smartphone oder Tablet automatisieren. Durch einen sogenannten Trigger, etwa eine Statusmeldung, wird also eine bestimmte Aktion durchgeführt. Möchte man eine bestimmte App haben, ist aber nicht bereit, etwas dafür zu bezahlen: Mit Hilfe einer einfachen Regel kann man sich benachrichtigen lassen, sobald die begehrte Software im Store kostenlos verfügbar wird. Besonders praktisch sind auch Regeln (Applets), die auf dem Standort basieren. Nähert man sich etwa der Wohnung, ist diese bei der Ankunft schon beheizt.

Nach wenigen Handgriffen wird IFTTT damit schnell zur Steuerungszentrale für das digitale wie analoge Leben, durch Alexa mittlerweile auch per Sprache. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Erst kürzlich wurden zahlreiche neue Apps hinzugefügt, die den Pool laut den Betreibern auf über 500 anwachsen lassen. Zudem werden viele Applets nun in praktischen Sammlungen gruppiert, die es vor allem Einsteigern leichter machen. IFTTT ist kostenlos für Android und iOS verfügbar.

Jan Treber

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Erft Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite