Archiv

Maria-Hilf-Krankenhaus: Neue Qualitätsstandards

Das Maria-Hilf-Krankenhaus in Bergheim will die Sicherheit seiner Patienten weiter verbessern. Dafür ist die Hilfe bei innerklinischen Notfällen umstrukturiert worden.


Konkret geht es um chronisch erkrankte Patienten, die im Krankenhaus behandelt werden und dann zu einem Notfall werden.

Mit Fortbildungen und einem Extra-Trainingsraum für die Wiederbelenung werden die Mitarbeiter regelmäßig geschult.

Außerdem gibt es ein Notfallteam, das gerufen wird, wenn ein Patient reanimiert werden muss. In diesem Team hat jeder Arzt und jede Pflegekraft eine bestimmte Aufgabe, seinem Fachgebiet entsprechend.

Zusätzlich hat das Krankenhaus in Defibrilatoren investiert, die im gesamten Gebäude angebracht sind.

- Nachricht vom 11.10.2018, TCH - 


Anzeige
Zur Startseite