Archiv

Diesel: Fahrverbote ab April 2019

Für viele Diesel-Besitzer an Rhein und Erft wird es ernst. Die Stadt Köln muss zum April kommenden Jahres ein Diesel-Fahrverbot einrichten - das hat das Kölner Verwaltungsgericht entschieden.


Zunächst sind alle Diesel mit der Abgasnorm Euro 4 und darunter betroffen. Ab September kommenden Jahres trifft es auch Besitzer von Diesel-Autos mit der Euro-5-Norm. Auch Benzin Motoren der Euro-Norm 1 und 2 fallen unter das Verbot.

Das Fahrverbot soll für die grüne Kölner Umweltzone von 2012 gelten. Das heißt, ein Fahrverbot betrifft neben der Innenstadt auch etliche weitere Stadtteile.

Geklagt hatte die Deutsche Umwelthilfe, weil in Köln seit Jahren die Stickoxid-Höchstwerte an etlichen Messstellen überschritten werden. Das Verwaltungsgericht sieht darin eine inakzeptable Belastung von Anwohnern, Fußgängern und Fahrradfahrern.

Die Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer Köln kritisieren das Urteil. Es sei unverhältnismäßig und würde Zehntausende Betriebe an Rhein und Erft massiv treffen. 

Die IHK fordert eine Übergangszeit von sechs Jahren, damit die Unternehmen die Chance hätten, ihre Fahrzeugflotten neu aufzustellen. Die Bezirksregierung hat angekündigt, gegen das Urteil Revision beim Oberverwaltungsgericht Münster einlegen zu wollen.

- Nachricht vom 08.11.2018, MEN - 


Anzeige
Zur Startseite