Archiv

Todesfälle: Kreislauferkrankungen und Krebs häufigste Ursachen

Im Rhein-Erft-Kreis sind mehr als ein Drittel der Menschen an Kreislauferkrankungen gestorben. Das geht aus einer aktuellen Studie der Landesstatistiker von IT NRW hervor.


Bei den Männern ist die Zahl der tödlichen Kreislauferkrankungen in den letzten Jahren leicht gestiegen, bei den Frauen dagegen deutlich zurückgegangen.

Auf Platz 2 der häufigsten Todesursachen folgt Krebs in allen Varianten.

Jeder vierte Todesfall geht auf das Konto der bösartigen Tumore

Insgesamt haben die Landesstatistiker im Jahr 2016 knapp 5.000 Todesfälle im Rhein-Erft-Kreis registriert; mehr als die Hälfe waren Frauen.

- Nachricht vom 07.12.2018, HHe -


Anzeige
Zur Startseite