Games

"Spider-Man" versagt als Amor: Warum ein Hochzeitsantrag im Spiel scheiterte

Einen Heiratsantrag der ganz besonderen Art wollte "Spider-Man"-Fan Tyler Schultz seiner Freundin Maddie machen - aber der ging gründlich nach hinten los. Der Spinnenfreund ist an das "Spider-Man"-Entwickler-Studio Insomniac herangetreten, damit man seinen Antrag als Botschaft in das fertige Spiel einbaut. Die im kalifornischen Burbank ansässigen Erfinder von Spiele-Serien wie "Spyro", "Ratchet & Clank" oder "Resistance" waren von der Idee offensichtlich angetan, denn man hat die Hochzeits-Botschaft "Maddie, will you marry me?" tatsächlich ins Spiel integriert: Die prangt jetzt in deutlich sichtbaren Lettern über einem Kino im südlichsten Zipfel des Manhattan-Areals. Auf der anderen Seite des Kino-Schildes wird normal Programm gemacht: Offenbar laufen gerade die erdachten Blockbuster "First and last day", "Kate and Kevin" sowie "The Man with the dark Past" in dem Filmtheater.

Leider kam die Botschaft nicht mehr rechtzeitig: Als Schultz im Mai den Vorschlag unterbreitete, waren er und seine Freundin fünf Jahre zusammen. Doch die rund vier Monate bis zum Release des Spiels am 7. September hat die Beziehung nicht überlebt. Schultz zufolge ist die Dame mit seinem Bruder durchgebrannt - aber nicht, ohne ihren Ex vorher darüber aufzuklären, dass sie einen Heiratsantrag in einem Videospiel ohnehin nicht für sonderlich romantisch gehalten hätte.

mehr Bilder

Offenbar kannte der junge Mann seine Partnerin längst nicht so gut wie er dachte. Oder er hat die vermeintliche Liebesbotschaft eher zu seiner eigenen Erbauung ins Spiel integrieren lassen wie für seine damalige Freundin. Insomniac hat dem liebeskranken Fan bereits angeboten, das ehemals hoffnungsvolle Easter-Egg mit dem nächsten Update aus dem Spiel zu entfernen, aber Schultz selber scheint mit dem Antrag gar nicht mal so unglücklich zu sein. Es erinnere ihn daran, vor einem womöglich gigantischen Fehler bewahrt worden zu sein, so der Gamer. Trotzdem: Wer den Gimmick noch live bewundern möchte, sollte sich beeilen.

Außerdem gibt es - neben Schultz selber - jede Menge Spieler, die sich an dem eigentümlichen "Filmtitel" erfreuen können: Obwohl das bisher aufwendigste Spiele-Abenteuer der Marvel-Spinne erst vor wenigen Tagen erschienen ist, bricht der luftige Ausflug über die Dächer von New York schon jetzt Verkaufsrekorde. So konnte die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft zum Beispiel "God of War" - der bisherige Rekordhalter als das am schnellsten verkaufte PS4-Exklusivspiel in Großbritannien - bereits ablösen. Sogar Ubisofts "FarCry 5" hat die Spinne locker überholt. Und das, obwohl der Ego-Shooter nicht nur auf PS4, sondern gleich mehreren Systemen erschienen ist.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Erft Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite