Games

Heute ist Games-Veteranin Amy Hennig vor allem für ihre Arbeit als Autorin und Kreativ-Chefin der ersten drei "Uncharted"-Spiele bekannt. Doch die inzwischen 54-jährige US-Amerikanerin war schon vor ihrer Arbeit für Naughty Dog in der Entwicklung tätig: Ehe sie für die Arbeit an "Jak 3" zu dem bekannten Sony-Studio stieß, war sie als Autorin und Producerin für Crystal Dynamics' "Legacy of Kain"-Reihe tätig, davor als Grafik- und Animations-Künstlerin für Electronic Arts ("Michael Jordan: Chaos in Windy City", "Desert Strike"). Nach dem Weggang von Naughty Dog wechselte Hennig zurück zu Electronic Arts, wo sie unter anderem als Story-Lieferantin für Viscerals eingestelltes "Star Wars"-Singleplayer-Spiel tätig war.

Jetzt wurde bekannt, dass man Hennig im Rahmen der nächsten "Game Developers Choice Awards" (20. März 2019) für ihr Lebenswerk auszeichnen will. Eine Ehre, die vorher Branchen-Größen wie PlayStation-Erfinder Ken Kutaragi, "Mario"-Erfinder Shigeru Miyamoto, Epic-Chef Tim Sweeney, Ego-Shooter-Vater John Carmack, "Civilization"-Guru Sid Meier, den Bioware-Gründern Ray Muyzka und Greg Zeschuk sowie Point&Click-Profi Tim Schäfer zuteil wurde.

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Erft Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite