Musik / CD

Heinz Rudolf Kunze: Schöne Grüße vom SchicksalEs gibt Hoffnung

Zwischen all den jungen deutschen Liedermachern unserer Zeit, die "Herz" selbstverständlich auf "Schmerz" reimen und vorzugsweise vom Lachen, Träumen und Tanzen singen, hat es Heinz Rudolf Kunze verständlicherweise schwer. Denn 1. Er ist nicht jung, sondern 61 und folglich unfassbar analog. Und 2. Seine Texte sind manchmal fordernd, sehr fordernd. Nix für nebenbei. Auf "Schmerz" hat er selbst in seinen erfolgreichsten Zeiten das Wort "Du" gereimt. In den 80-ern war das, als er die Nerd-Brille schon trug, obwohl es noch gar keine Nerds gab, sondern höchstens sonderbare Menschen. Aber: Viele Fans von damals sind mit ihm mitgegangen durch die Jahrzehnte. Und sie erfreut er spätestens alle zwei Jahre mit einem neuen Album. "Schöne Grüße vom Schicksal" heißt das aktuelle - eine Tour folgt.

Früher war mehr Rock. Klar. Auch das neue Album von HRK ist im Wesentlichen Pop, wenngleich punktuell mit experimentellen Einflüssen. Ein Hauch von Jazz und Blues, mal Americana, mal spürbar Schlager. Bestes Beispiel dafür ist die Auskopplung "Ich sag's Dir gern tausendmal" - ein entspanntes Liebeslied, mit dem sich HRK ganz sicher wieder mal den Einzug ins Radio erhofft. Einfach wird das für ihn allerdings auch diesmal nicht. Er wird es ertragen, ein die Charts erstürmender Hitautor war er sowieso nie.

2016 gab er seinem damaligen Album den recht voluminösen Titel "Deutschland". Dahinter verbarg sich jedoch keineswegs ein landvermessendes Konzeptalbum, sondern ein wildes Sammelsurium von Themen. Das ist diesmal nicht anders. "Schöne Grüße vom Schicksal" - das kann streng genommen als Überschrift über allem stehen. Und so ist es auch. Ob nun das sehr politische Wutlied "Schorsch" über die viel zitierte Schere zwischen Arm und Reich oder das beschwingt-positive Stück "Nie wieder besser", das klingt wie der entspannte frühe Kunze. Ob das gitarrige "Hartmann", in dem es um einen Soldaten geht, der für Deutschland den Kopf hingehalten hat, oder das rührende "Schäme dich nicht deiner Tränen", das eben Selbiges einfordert.

mehr Bilder

Es ist ein inhaltlich vielfältiges Album, wie immer mit zig klugen Gedanken, aber weitgehend ohne erhobenen Zeigefinger. Früher mag Kunze ein Besserwisser gewesen sein, ein Weltverbesserer, ein Klugscheißer (Anmerkung am Rande: All das würde er vehement dementieren). Inzwischen dichtet er, jedenfalls auf seinen Alben mit seiner Band, der "Verstärkung", ein bisschen friedlicher, ja womöglich versöhnter mit dem, was ist. Könnte ja doch alles einfach nur Schicksal sein, wie im Titel beschrieben. Und so schlecht, dass er sich die Hoffnung nehmen ließe, kann es gar nicht werden.

"Kommando Zuversicht" hieß vor einigen Jahren mal ein musikalisches Hörbuch Kunzes. Und an dieses Kommando hält er sich seither. Er ist kein Schön-, aber auch kein Schlechtredner. Er ist Beobachter, und er fasst das, was er sieht, in einer so wunderbaren Weise in Worte, wie es kaum ein Zweiter kann unter Deutschlands Künstlern. Wo sich die kommunikative Welt erst auf 140 Zeichen und inzwischen immerhin auf 280 beschränkt, da setzt er fast 3.000 entgegen - in einem einzigen Lied ("Herzschlagfinale") von deren 15. Im Grunde ist "Grüße vom Schicksal" ein vertonter Gedichtband.

An dessen Ende steht einer der klügsten Texte, die Heinz Rudolf Kunze je geschrieben hat - umrahmt von einer versöhnlichen Melodie. "Die ganz normalen Menschen" ist eine Hommage an eben jene, die ganz normale Wünsche, ganz bescheidene Ziele haben. Die sich eben Mühe geben, die mit Kopf, Hand und Herz ihren Lebens-Laden schmeißen und trotzdem kein Getöse machen um sich. Jene "ganz normalen Menschen", die häufig übersehen oder, schlimmer noch, belächelt werden. "Um diese Menschen muss es gehen", singt Kunze in seiner letzten Zeile. 31 Zeichen, über die nachzudenken sich lohnt.

Kai-Oliver Derks

Audio CD
Bewertungausgezeichnet
CD-TitelSchöne Grüße vom Schicksal
Bandname/InterpretHeinz Rudolf Kunze
GenrePop
Erhältlich ab04.05.2018
LabelRhingtön
VertriebUniversal Music
Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


CD-Archiv

CD-Archiv

Suche in der Radio Erft - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.


DEAN LEWIS - BE ALRIGHT
Ticketshop

Sicher Dir im Radio Erft Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite