Musik / CD

Am 26. August 2017 fand im Kopenhagener Telia Parken Stadion das größte Konzert statt, das dort je von einer enheimischen Band absolviert wurde. Auf der Bühne: Volbeat. Vor der Bühne: 48.250 Zuschauer. Im Programm: 26 Songs ohne große Pausen oder Soloeinlagen. Der nun erscheinende Mitschnitt "Let's Boogie! Live From Telia Parken" dokumentiert diese Marathonleistung auf DVD, Blu-ray Disc, Vinyl, CD und digital.

Die Zahlen sprechen für sich

Kurz mal überschlagen: Bei rund 5,77 Millionen Einwohnern Dänemarks entspricht das Zuschaueraufkommen bei diesem gigantischen Volbeat-Fest etwa 0,84 Prozent der Gesamtbevölkerung. Das ist in etwa so, als würde eine deutsche Band in ihrer Heimat 695.436 Tickets für ein einziges Konzert verkaufen. Ganz stimmt die Rechnung natürlich nicht, weil auch einige Fans von außerhalb für diesen Gig anreisten - deswegen wechselt Frontmann Michael Poulsen bei seinen Ansagen oft zwischen Dänisch und Englisch. Über die Popularität von Volbeat sagen diese Zahlen trotzdem eine Menge.

mehr Bilder

Auch Lars Ulrich darf mitmachen

International erfolgreich ist die Band schon lange, was angesichts der in dieser Form einzigartigen Mischung aus Metal, Rock, Boogie, Punk und Country mehr als verständlich ist. Zwar ist im Publikum durchaus eine Art skandinavischer Zurückhaltung zu beobachten, doch auf den vielen Gesichtern - von gestandenen Rockern über adäquat geschminkte Damen bis hin zu den Kids, von denen zum Abschluss einige auf die Bühne geholt werden - ist die Begeisterung auch bei dem Live-Mitschnitt deutlich spürbar. Selbst der sonst so coole Poulsen, der wie gewohnt klar im Mittelpunkt des Volbeat-Quartetts steht, ist von dem Spektakel sichtlich beeindruckt.

Auf der Bühne begrüßen Volbeat neben der nachrückenden Rockergeneration zahlreiche Gäste: lokale Größen (der Boxer Mikkel Kessler etwa, der statt Schlagzeugstöcken Boxhandschuhe ins Publikum wirft), internationale Musikerfreunde (Mille Petrozza von Kreator, Barney Greenway von Napalm Death, Danko Jones) und dann schließlich der eine exklusive Star, der am Ende auch nicht mehr mit den anderen auf der Bühne erscheint, um sich zu verabschieden: Lars Ulrich, Metallica-Schlagwerker mit dänischen Wurzeln, trommelt sich mit jeder Menge Elan durch "Guitar Gangsters And Cadillac Blood", bevor ihm zu Ehren eine abgekürzte Version von "Enter Sandman"gespielt wird.

Ein denkwürdiger Abend

Volbeat stehen an diesem denkwürdigen Abend in einer Art Boxring, aber eigentlich gibt es bei diesem "Kampf" nur Gewinner. In der einen Ecke finden sich berührende Momente wie die Songs "Goodbye Forever" (mit Gospelchor) oder "For Evigt?, in der anderen die zahlreichen Abgehnummern, die live erst richtig Spaß machen. Das Ergebnis ist ein Konzerterlebnis der Extraklasse, das keine Wünsche offenlässt.

Audio CD
Bewertungausgezeichnet
CD-TitelLet's Boogie! Live From Telia Parken
Bandname/InterpretVolbeat
GenreMetal
Erhältlich ab14.12.2018
LabelVertigo / Universal
VertriebUniversal Music
Quelle: "teleschau - der mediendienst"


CD-Archiv

CD-Archiv

Suche in der Radio Erft - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.


Imagine Dragons - Natural
Ticketshop

Sicher Dir im Radio Erft Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite