Musik

Rihanna bricht ein 100 Jahre altes Tabu

Es hat mehr als ein Jahrhundert gedauert: Im Jahr 1916 erschien zum ersten Mal die britische Ausgabe der "Vogue"; jetzt ziert mit Sängerin Rihanna erstmals eine Farbige das September-Cover der prestigeträchtigen Modezeitschrift (erscheint am 3. August). Starfotograf Nick Knight setzte die in Barbados geborene 30-Jährige für die "Vogue" in Szene, eingekleidet wurde Rihanna unter anderem von Prada.

Er habe immer gewusst, dass Rihanna aufs Cover seiner Zeitschrift gehört, schreibt "Vogue"-Chefredakteur Edward Enninful. "Sie ist eine furchtlose Musikikone und Geschäftsfrau, und wenn es darum geht, Mode und Berühmtheit zusammenzubringen, kann ihr niemand das Wasser reichen. Egal wie 'haute" ihr Style ist oder wie experimentell ihre Stimmungen, sie verliert sich nie in Metaphorik. Sie ist immer Rihanna. Wir alle können von ihr lernen."

mehr Bilder

In der "Vogue" spricht Rihanna außerdem über ihre Figur und darüber, älter zu werden. Im Internet sorgt unterdessen etwas anderes für Diskussionen: Rihannas hauchdünn geschminkte Augenbrauen.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel



Robin Schulz feat. Piso 21 - Oh Child

CD-Archiv

CD-Archiv

Suche in der Radio Erft - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Erft Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite